Wollen Sie Ihre Auswahl- und Entscheidungskompetenz verbessern?

… nicht zu handeln ist schließlich keine Option, wenn es um wichtige Dinge geht? … mit dem Beispiel der Börse lässt sich die stete Suche nach der „besten Entscheidung“ am einfachsten illustrieren …

… der Affe ist hier ein gutes Argument … er war damals mit Dartpfeilen aktiv … und verblüffte die Fachwelt mit erstaunlichen Resultaten …

… also wenn auch „Experten“-Wissen kein Optimum gewährleisten kann, ist es dann vielleicht nicht wirklich besser die Dinge in die eigene Hand zu nehmen?

Da wäre es aber sicher ganz hilfreich, wenn man etwas mehr über die Funktionsweise des eigenen Gehirns weiß …

… und als gelernter Diplom-Kriminalist habe ich es von Pike auf verinnerlicht, dass wissenschaftliche Erkenntnisse oft sehr hilfreich sind … Praxis als Prüfstein der Erkenntnis … man muß das Rad nicht neu erfinden, wenn man gelegentlich ein Update im eigenen Wissensfundus durchführt.

Wenn Sie sich also vertiefend für die neuesten Erkenntnisse der Neuropsychologie interessieren sollten, dann kann ich Ihnen dieses Buch wärmstens empfehlen …

Irren ist nützlich – Henning Beck – Goldmann-Verlag

… aber für eine schnelle Info habe ich mich mal für Sie auf die Fahndung nach den Knackpunkten zum Thema begeben …

Wie kann ich also meine Entscheidungsfindung mit einem zufriedenen Gefühl in Einklang bringen?

Trick 1 – Präzisieren Sie Ihr Ziel

Es macht einen gewaltigen Unterschied, ob man eine konkrete Zielvorstellung oder nur eine vage Idee davon hat, was am Ende herauskommen soll.

Wenn Sie einen Lieblingsgeschmack auf der Zunge haben, dann fällt es Ihnen bei einer Verkostung viel leichter das passende Produkt zu finden.

Man ist weniger überlastet, weil man nicht Alles mit Allem, sondern nur jede Option mit einem konkreten Ziel vergleichen muß.

Trick 2 – Seien Sie zufrieden

Die „Maximierer“ sind diejenigen, die alles dafür unternehmen, auch wirklich die beste überhaupt mögliche Entscheidung zu treffen. Sie analysieren & vergleichen & grübeln … fragen Experten … suchen weiter und weiter … also alles für das Ziel, die allerbeste Wahl zu treffen …

… und sind dann schlußendlich doch nicht glücklich. Der Maximierer hat zwar am Ende mehr in der Tasche, aber er weiß auch, welche Möglichkeiten er ausschlagen mußte.

Während der Maximierer also potenziell immer noch besser hätte entscheiden können, ist das dem Genügsamen egal. Was er nicht weiß, macht ihn nicht heiß.

Deshalb sollten Sie eine wichtige Entscheidung treffen, bevor Sie an Ihre Auswahl gehen … Ist Ihnen Geld oder Glück wichtiger? Wenn Sie glücklich werden wollen, verschwenden Sie weniger Aufwand auf die Suche nach der perfekten Lösung. Natürlich ist Nachdenken nicht verkehrt, doch verpassen Sie nicht den Moment, ab dem eine Auswahl zu sehr überdacht wird.

Trick 3 – Entscheiden Sie Wichtiges intuitiv

Je mehr Sie  vergleichen  müssen, desto länger dauert der Entscheidungsprozess … und um so größer ist das Risiko, dass Sie unzufrieden mit Ihrer Entscheidung sind.

Jede Entscheidung beruht immer auf einer emotionalen Abwägung … wo liegt die maximale Belohnung, und was muß ich dafür tun? Ihr Gehirn sucht anschließend nach Fakten, um diese emotionale Zielsetzung zu begründen.

Warum dann nicht gleich emotional entscheiden, und sich den ganzen Begründungskram sparen? Wenn die Entscheidung bereits gefallen ist, dann sieht man auch die passenden Argumente viel klarer. Das funktioniert besonders gut, wenn die Auswahl unübersichtlich und die Entscheidung langfristig ist.

Trick 4 – Bekämpfen Sie die Vielfalt

Das eigentliche Problem der Entscheidungsfindung liegt darin, viele Optionen miteinander vergleichen zu müssen. Und je verschiedener diese Optionen sind, desto mehr Aufwand müssen Sie für das Vergleichen betreiben … und irgendwann sind Sie überfordert, und geben auf.

Abhilfe können Sie schaffen, wenn Sie eigene Kategorien bilden … quasi Ihren eigenen Felsen in der Brandung … Dann müssen Sie sich nicht mehr die Mühe machen, für jede Option separat zu entscheiden … von oben aus Sicht Ihrer selbstgewählten Prämissen, ist das Getose der Wellen weniger beängstigend. Das hilft, damit Sie mit Ihrer Entscheidung zufriedener sind.

Trick 5 – Kurz unter Druck setzen

Die beste Auswahl aus einem Angebot zu treffen, ist gar nicht so schwer, wenn man die Angebote nach seinen persönlichen Kriterien in Kategorien einordnet und dadurch vereinfacht.

Viel wichtiger ist es, ob Sie mit einer Entscheidung auch leben können, und dazu müssen Sie wissen wie Sie sich dabei fühlen … geben Sie Ihrem Bauchgefühl also einfach eine Chance sich zu zeigen …

Es ist eigentlich ganz einfach … wer lange gegrübelt hat, weiß im Innersten eigentlich schon was richtig ist … simulieren Sie einfach die Entscheidung … und werfen Sie eine Münze, oder würfeln Sie … In dem Moment wo Sie den Würfel loslassen sagt Ihnen Ihre Erwartungshaltung, welches Resultat Sie sich wünschen.

Inwieweit Sie sich auf diesem selbstbestimmten Weg von „Experten“ & Beratern helfen lassen ist Ihre freie Entscheidung …

… also … niemals vergessen … die kochen alle nur mit Wasser …

Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie selbst entscheiden, ob Sie nur essentielle Cookies zulassen möchten oder alle Cookies. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen