Profi-Barometer & Sticker-Testat

Sparschweine für Kinder

Egal was Ihnen bisher erzählt wurde …

… wenn Sie all die Vertreterangebote in Ruhe auf Herz und Nieren geprüft haben, dann wird Ihnen aufgefallen sein, dass es im Grunde hinter all den bunten Prospekten & Verkaufspräsentationen im Endeffekt immer nur um fünf Produkttypen geht …

… alle haben Pro & Kontra … und die verzweifelt gesuchte eierlegende Wollmilchsau ist eine Fata Morgana für Gläubige …

… jeder Kaufinteressierte muß prüfen & abwägen … egal ob Eltern oder Großeltern das Geld ins …

… einspeisen, ein jeder möchte einen sicheren Hafen für den Spargroschen … wir hoffen also stark, dass niemand die gefährliche Geld im Schuhkarton -Idee praktiziert!

Tagesgeldkonten

Pro

  • im Normalfall keine Kosten
  • Einlagensicherheit bis 100.000 €
  • jederzeitige kurzfristige Verfügbarkeit

Kontra

  • keine Zinshorizonte auf Sicht
  • schleichende Geldvernichtung durch Inflations-Gegenspiel

Hier finden Sie die aktuell verfügbaren Konditionen

Bausparvertrag

Pro

  • wenn Ihr Kind heute schon Hausbaupläne hat … ran an den Speck!

Kontra

  • keine nennenswerte Verzinsung
  • Bausparverträge sind Kreditbeschaffungsinstrumente
  • Abschlußgebühren

Googeln Sie sich Ihren Bausparverkäufer in der Nähe

Klassischer versicherungsbasierter Überschuß-Vertrag

Pro

  • unbegrenzte Einlagengarantie
  • Grundverzinsungsgarantie
  • Überschußbeteiligung
  • aktueller Ertragshorizont 3-4% p.a. bei Spitzenanbietern
  • ratierliche Kostenverrechnung & Optimaleignung für Planungshorizont 5-10 Jahre

Kontra

  • jahrzehntelange Verleumdung eines bewährten Produktes durch interessierte Kreise
  • mittel- und langfristig keine Ertragschance über 5%
  • Langweiligkeit aus Sicht des Giergetriebenen
  • Langfristig, bei Planungen von 15 Jahre & länger, schlug Investment immer die klassische Police

Fondssparplan bei einer Investmentgesellschaft

Pro

  • kein Sparzwang
  • jederzeitige Zuzahlungen möglich
  • ErtragsChance auch über 5% und mehr

Kontra

  • keine Einlagengarantie
  • relativ hohe Mindestsparquoten
  • volles Kursschwankungsrisiko
  • Beschränkung auf Fonds der jeweiligen Fondsgesellschaft
  • Abschlußgebühr bei jeder Einzahlung
  • zusätzlich jährliche Depotgebühr auf den Deckungsstock
  • Umschichtungsgebühren bei jeder Transaktion

Fondsdepot bei einer Versicherungsgesellschaft

Pro

  • flexible Rahmenbedingungen zur ratierlichen Sparquote
  • jederzeitige Zuzahlungen möglich
  • Mindestsparquoten ab 10 € möglich
  • breites Fondsplitting bereits ab 25 €
  • ErtragsChance auch über 5% und mehr
  • einbaubare Einlagengarantie
  • breitaufgestellte ETF-Basierung möglich
  • Fondskauf ohne Ausgabeaufschlag
  • mehrfach gebührenfreie Umschichtungen pro Jahr möglich
  • staatlich gedeckelte & kontrollierte Kostenstrukturen

Kontra

  • keine Eignung für den Planungshorizont 5-15 Jahre durch die Kostenverrechnung in den ersten 5 Jahren
  • Verunsicherung durch hartnäckige Vorurteile aus veralteten Informationsquellen

Unser Standpunkt zum Wohle Ihres Kindes …

… ist aus professioneller Sicht wie folgt definiert …

… entscheidend ist für Ihr Kind, was am Ende rüberkommt … gerne dürfen Sie auch die Inflationsrate gegenrechnen … spätestens dann streichen Sie aus logischen Gründen  –  Tagesgeldkonto & Bausparvertrag  – von ihrer Liste.

In Abwägung aller Vorteile & Nachteile der verbliebenen Kandidaten, empfehlen wir aktuell zwei konkrete Alternativen … wir geben Ihnen hier die  erwartbaren Ablaufergebnisse gemäß folgender Parameter …

  • Sparquote mtl. 50 €
  • Planungszeitraum 25 Jahre

… zur Kenntnis …

Klassischer sicherheitsorientierter Lösungsansatz

Mindestanlagebetrag – mtl. 50 €

Rechnen Sie in Eigenregie jede beliebige Variante

Renditeorientierter  Lösungsansatz

Mindestanlagebetrag – mtl. 25 €

Fordern Sie eventuell gewünschte Variationen hier an

Beide Produkttypen sind in summa kostentechnisch gleich ausgestattet … der Gesetzgeber deckelt & kontrolliert dieses oft kontrovers diskutierte Thema … Leistung hat im Leben immer einen Preis … also schauen Sie genau darauf was hinten rauskommt … nur Narren suchen nach „kostenlos“ arbeitenden Sklaven, und erwarten von denen dann Spitzenleistungen …

… selbst im alten Rom mußten die Sklavenhalter Kost & Logis Ihrer Arbeitssklaven refinanzieren, denn umsonst ist nur der Tod … wer also endlos über die Kosten schwadroniert, kaschiert zumeist sein Unwissen über fundamentale Zusammenhänge.

Durch die ratierliche Kostenverrechung beim klassischen Produkt versuchen wir für Sie den Rendite-Nachteil gegenüber der fondsgebundenen Lösung zu mildern … aber Sicherheit kostet Geld, und darum ist die Sparkonto-Variante tendenziell am besten für den Vermögensschutz bei Einmalbetragsanlagen – Zielhorizont-5-15-Jahre – geeignet …

… bei Eltern-Planungen mit dem Zielhorizont-ab-15- Jahre tendiert unsere Gestaltungsempfehlung eindeutig in Richtung des renditeorientierten fondsgebundenen Lösungsansatzes

… wenn Sie dann die Laufzeit für Ihr Kind noch mit Endalter-Rentenbeginn-Kind ausstatten, dann ersparen Sie ihrem Sprößling später die erneuten Verwaltungskosten eines neu zu kaufenden Depot-Produktes … das Kind kann dann später seine eigene Anlagestrategie durch kostenfreies Umswitchen realisieren.

Die Eltern entnehmen in Phase-1 zum Wunschzeitpunkt im Bestandsdepot das benötigte Geld für das Zielprojekt

+++ Führerschein bezahlen +++ Moped kaufen +++ Studienkosten refinanzieren +++

gebührenfrei

… und das Kind nutzt danach in Phase-2 das verwaltungstechnisch bereits bezahlte Depot für die eigene private Strategie zum Schutz vor der Rentenlücke Vermeidung von Doppel-Kosten ist eine der klügsten Ideen … ihre Kinder werden später in Dankbarkeit am ( leider unvermeidlichen ) Elterngrab ihrer Weitsicht gedenken.

Wir hoffen, damit etwas Ordnung in das Wirrwarr der Medien-Meinungen gebracht zu haben … denn gerade durch die Journalistenberatungen geistern, mangels staatlich geprüftem Update-Wissen, immer noch völlig veraltete Informationen durch die wabernde  Social-Media-Landschaft … das Ganze multipliziert sich dann noch durch die Blogger-Laien im Netz zu einer unheiligen Allianz.

Strategie-Idee-1

Ab 75 € könnten Sie mit einem Mischdepot sogar die Vorteile aus beiden Welten für sich vereinen … so hätte man am Ende vielleicht doch noch die eierlegende Wollmilchsau geschafft.

Strategie-Idee-2

Auch wenn Sie Ratensparen vermeiden wollen, können Sie in beiden Varianten die Flexibilität der beiden Lösungsansätze für Ihre Zwecke nutzen … wir haben dies an einer AVATAR-DEMO von einmalig 10.000 € aufbereitet … wenn Sie 1000 € planen sollten, teilen Sie einfach die Ergebnisse durch 10 …

Mit diesem Klick kommen Sie zur DEMO

Unser Fazit:

… lassen Sie stets stressfrei Ihr Bauchgefühl entscheiden … nur was Sie wirklich komplett verstanden haben, das sollten Sie letztendlich auch kaufen … Ihr Individueller Anleger-Typus ist immer der Maßstab der Dinge …

… denn es ist Ihr

hart erarbeitetes Geld, was zum Wohle der Kinder investiert werden soll …

… und Sie sollen in den kommenden Jahren immer ruhig schlafen können … mit beiden Varianten können Sie in diesem Sinne eine gute Wahl treffen.

Kein Sachwalter hat eine spezielle Präferenz zum Produktgeber … wir orientieren uns, sofern wir von Ihnen damit beauftragt werden, bei der Wahl des Produktgebers für unsere Mandantschaft an unserem Praxis-Wissen zur Service-Qualität

… in mehr als 30 Jahren Umgangserfahrungen haben wir da klare Erkenntnisse sammeln dürfen … wir lassen Sie gerne an unserem Wissen teilhaben.

Sie favorisieren alternativ einen bestimmten konkreten Produktgeber? … kein Problem, denn Sie sind der Boss

Schicken Sie uns die Informationen zu Ihrer Wunschkonfiguration

… wir beschaffen Ihnen das VVG-konforme Komplett-Angebot, und gewährleisten eine zügige Antragsabwicklung bis zur Police in ihren Händen.

Wir freuen uns auf ein langjährige Zusammenarbeit!

Unsere Kontaktdaten

Profi – Direkt – Profi

Bonus-Paket

Warum sollte ich gerade mit dem Herrn Schmidtchen zusammenarbeiten?

Braucht man eigentlich eine Privathaftpflichtversicherung?

Wie bekomme ich optimale Bauzinsen … der simple B & B & V -Trick?

BU-Vertrag … soll ich kaufen, oder mir das Geld sparen?

Wie kann ich sicher mein Geld vermehren?

Macht eine Rechtsschutzpolice überhaupt Sinn?

Datenschutzeinstellungen
Diese Website verwendet Cookies. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen evtl. nicht mehr alle Funktionalitäten zur Verfügung stehen.Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen

Mit Ihrer Auswahl entscheiden Sie ob nur essentielle Cookies oder alle Cookies zugelassen werden. Ihre Auswahl wird für 7 Tage gespeichert.





Impressum