Unsere drei ständigen Basis-Angebote für Interessenten

Rendite – Killer Nr. 1

Kennen Sie die Pantoffel-Portfolio-Philosophie …

… der selbsternannten Verbraucherschützer ?

… Nein? … dann versorgen wir sie an dieser Stelle mal wertungsfrei mit diesem „Glanzstück“ aus dem Universum der Journalistenberatung … schließlich geistert diese Idee seit vielen Jahren erfolgreich durch den Medien-Dschungel …

Pantoffel-Portfolio-Finanztest-Journalisten-Beratung-2013

… wohl gemerkt von der Sache her eine gute Idee … und bei mittelfristigen Sparplanungen von 3 – 10 Jahre eine funktionaler Lösungsansatz …

… aber bei echtem Vermögensaufbau mit einem Horizont von 10 – 50 Jahren werden Sie mit Sicherheit Ihr blaues Wunder erleben …

… und die Banken und der Fiskus kommen vor Lachen nicht in den Schlaf, wenn Millionen von Kleinsparen mit dem Kosten-Brett vor dem Kopf nach dem billigsten Investmentfond hecheln, und so das teuerste Kosten-Risiko übersehen …

… Ablenkung sorgt oft dafür, dass man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht …

Und deshalb mal Klartext an dieser Stelle …

… und jeder Profi wird Ihnen dies bestätigen …

… Verkäuferversprechen zur Rendite gibt es seit ewigen Zeiten wie Sand am Meer … und das böse Erwachen folgte sehr oft auf dem Fuß …

… aber was immer 100%ig klappte war die Kostenabrechnung der Bank sowie die Steuerkralle des Fiskus …

… und deshalb sind folgende Fakten das Einzige, was Sie sich auf diesem Weg symbolisch als Garantieschein auf die Windschutzscheibe heften können:

  • Um Ihr Geld zu schützen vor den Wirren der Zeiten müssen Sie ca. alle 5 Jahre, in Akutfällen sogar früher, Ihre Anlagestrategie überdenken, und mit Ihrem Geld in sichere Häfen wechseln … das nennt man dann schmucklos im Banker-Deutsch Umschichtung … ob das 2-3-4-5-6-7 Mal passiert wird die Zukunft zeigen.
  • Wenn Sie einen fleißigen Provisionsberater bei der Bank haben … dann werden Sie neben diesen notwendigen Aktiviäten zu geglaubt nötigen Fondswechseln animiert …  heutzutage erledigen diese Sacktreterei sogar schon Roboter … getreu dem Motto: irgendwann wird der Kunde schon verunsichert sein …
  • Egal ob notwendig oder verkäuferisch animiert … es kostet Sie jedesmal 2-3-4-oder-5% auf den Umschichtungsbetrag … rechnen und addieren dürfen sie jetzt alleine …
  • und neben den Provisionskosten wird der Fiskus bei jeder Aktivität mit der Abgeltungssteuer zuschlagen …

… davon wurde Ihnen bisher noch nichts erzählt? … na dann wollen wir Ihnen mal auf die Sprünge helfen  …

Wollen Sie diesem Dilemma aus dem Wege gehen?

… dann suchen Sie sich einen lizenzierten Finanzdienstleister Ihres Vertrauens … und übergeben Sie Ihm Ihren nicht verhandelbaren Forderungskatalog … und nicht mit Worten abspeisen lassen … das Ganze bitte vorabin Schriftform als gesetzeskonformes Produktinformationsblatt PIB … und erst danach setzen Sie sich zu einem Beratungsgespräch an den Tisch … denn vom Profi können Sie einen Garantieschein erwarten …

  1. Einlagengarantie in unbegrenzter Höhe
  2. Keine Gebührenerhebung bei Fondumschichtung
  3. Keine Abgeltungssteuer bei Fondumschichtungen

3 einfache Vorgaben  … und achten Sie dann mal auf die Mimik beim Gegenüber …  Sie werden jedenfalls ganz schnell den Unterschied zwischen einem Profi und einem Experten erkennen …

Verwaltungskosten müssen Sie bei jedem zu wählenden Produkt entrichten … aber Sie können zum Glück entscheiden, ob mit einem Arbeitslohn ein Callcenter mit Roboter-Beratung & Abwicklung refinanziert wird …

… oder ob dieses Honorar dem Dienstleister Ihres Vertrauens, quasi Ihrem Arzt fürs Geld, vom Produktgeber Ihrer Wahl überwiesen wird …

… und wenn Sie dann noch Ihren Online-Zugang wünschen … dann Herzlich Willkommen bei uns …

… und alternativ  …

… können Sie uns Ihnen natürlich auch zu einem persönlichen Termin in der Kanzlei besuchen.

Unsere Kontaktdaten

Profi – Direkt – Profi

Bonus-Paket

Warum sollte ich gerade mit dem Herrn Schmidtchen zusammenarbeiten?

Braucht man eigentlich eine Privathaftpflichtversicherung?

Wie bekomme ich optimale Bauzinsen … der simple B & B & V -Trick?

BU-Vertrag … soll ich kaufen, oder mir das Geld sparen?

Wieso können Billigverträge im realen Leben den Hausratschutz gefährden?

Wie kann ich sicher mein Geld vermehren?

Macht eine Rechtsschutzpolice überhaupt Sinn?