Unterschied zwischen einem Sachwalter und einem Versicherungsvertreter

Menschliche Arbeitskraft kostet Geld …

… doch auch die Anschaffung von Robotern kostet Kohle … und solange der Mensch als Arbeiter teurer ist als die Anschaffung einer Maschine, solange wird auch der kaufmännisch denkende Unternehmer mit diesem Weg liebäugeln …

Wo liegen also die objektiven Vorteile aus Sicht der Produktgeber? …  einfach mal emotionslos und wertfrei auf die Knackpunkte analysiert:

  • 24-Stunden-Arbeitsfähigkeit
  • frei programmierbar
  • keine gewerkschaftlichen Aktivitäten

Sie kennen das Ganze vermutlich ja schon von Ihrer Alexa / Siri / Cortana / Bixby & last but not least Hey Google

Aber kann man diese Technik auch in der Finanzdienstleistung nutzen … ?

… na aber selbstverständlich …

… und schleichend hat sich in den letzten Jahren dieser Trend mit Leben erfüllt … nur merken es die meisten Menschen dummerweise nicht … doch wer denkt schon dabei an die Risiken

… das erste Opfer war der Berufsstand des Telefonisten … ich denke dieses Gedudel kommt Ihnen bekannt vor …

… als nächstes waren die Außendienstmitarbeiter betroffen … Sie konnten das Bürosterben in Ihrem Umfeld vermutlich live verfolgen …

Quelle: https://www.gdv.de/de/zahlen-und-fakten/versicherungsbereiche/erwerbstaetige-24122#ErwerbstaetigeBDL

… der Innendienst blieb zwar vorerst verschont … dafür wurde ihnen aber ein Großteil der Arbeit der ehemaligen Außendienstler von den Bossen mit reingedrückt … sorry, der Titel Call-Center-Agent klingt natürlich etwas besser … die Papierberge wachsen, doch zum Glück hat man ja den Telefonroboter … Kunde ruft an? … einfach nicht rangehen … scheinheilige Texte & nerviges Gedudel auf die Telefon-Schleife  … und schon verschafft man sich etwas Entlastung … Angestellte sind nicht dämlich … und die Bosse im Elfenbeinturm merken ja nicht, wenn der eine oder andere Kunde vergrault wird …

… doch zunehmend kreischt die Säge auch am Stuhlbein des Innen-Dienstes

Und das Beste kommt zum Schluß … am optimalsten für den Share-Holder-Value ist, wenn der Kunde gleich noch alles selbst bearbeitet … Anträge ausfüllt … zum Post-Ident in die Filiale losdackelt … freiwillig auf Fachberatung verzichtet … die sensiblen Personen&Konten-Daten digital in die Pipeline pumpt … und entstehende Fragen mit Kamerad-Google abklärt …

Das Allerbeste aber aus Sicht der Produktgeber … die Klauseln und die Haken verpackt man schön in ellenlangen-PDF-Dateien verbrämt mit reichlich Fachchinesisch … der Kunde wird sich den Stress des  Lesens und Nachdenkens schon nicht antun, und brav seine Häkchen anklicken … bei eventuellen Streitigkeiten hat dann die Rechtsabteilung alle Beweise auf Ihrer Seite … summa summarum … Keine Haftung für den Produktgeber, wenn etwas schiefgeht … da steppt der Bär … bzw. marschiert der Kakadu …

Im Endeffekt ist doch aber der Knackpunkt , wie lange der Kunde sich dies gefallen läßt …

… also genau Ihre Meinung ist hier gefragt … Sind Sie mit der schönen neuen Welt zufrieden?  … dann zahlen Sie auch gerne heute und morgen ihr gutes Geld für die Roboter-Dienstleistung? … jedoch müssen Sie jetzt aber konsequenterweise ALLES mit dem Roboter besprechen … private Wünsche & Ziele … Planungen … Unzufriedenheiten … Problemlösungen … Beschwerden … ein bißchen schwanger geht nicht!

Oder geht es vielleicht doch? … denn ganz ohne Beratung gefällt Ihnen nicht … da gibt es ja noch den erprobten Trick-17 mit der eierlegenden Wollmilchsau … langjährig erfolgreich im Media-Markt getestet … die Beratung holen wir uns beim Menschen … und billiger einkaufen gehen wir dann beim Roboter

Arbeitsleistung für sich nutzen ohne dafür zu bezahlen? … in der guten alten Römer-Zeit nannte man das Sklaven-Arbeit

… und selbst die Sklaven hatten es noch etwas besser, denn Sie wurden vom Sklavenhalter beherbergt und genährt … aber jetzt mal ehrlich  … Würden Sie ohne Lohn für andere Menschen arbeiten? … ich vermute eine dämliche Frage in Ihren Ohren … doch die frohe Botschaft für die schlauen Holzköpfe lautet … auch in Vermittlerkreisen gibt es noch reichlich Deppen, welche genau dies tun … Wenn diese superschlauen Verbraucher dann noch glauben sollten, dass man von Deppen zu finanziellen Fragen Top-Wissen bekommen kann, dann haben sich Dick & Doof als Dream-Team gefunden … und man sollte den beiden viel Glück auf dem gläubigen Weg wünschen …

… wir maßen uns nicht an, unserer Mandantschaft bzw. den geneigten Besuchern auf dieser Website in dieser kniffligen Fragestellung mit klugen Sprüchen zu kommen … beim Geld hört bekanntlich die Freundschaft auf … und bei Moral & Ethik kann man durchaus auch unterschiedlicher Meinung sein …

… und so manche Anbieter sind auch schon wieder auf dem Rückzug … die Menschen sind offenbar klüger als es die Marketing-Strategen ihnen zutrauen …

Aber unabhängig von alldem eröffnen wir auf Ihrem Verbraucherportal für beide Glaubensrichtungen einen praktikablen Lösungsansatz …

Do it yourself & eigenverantwortliche Produktgestaltung via Vergleichsrechner

&

Fachberatung & Profi-Abwicklung für Ihre Verträge

Sie sind ein erwachsener Mensch in einem freien Land … vertrauen Sie sich selbst oder vertrauen Sie sich einem Anderen an … Sie werden den für Sie passenden Weg mit Sicherheit finden.

Wir von unserer Seite aus bietenseit 1990 als Dienstleistung an, für alle Verträge welche in unserer Bestandsbetreuung beim Produktgeber gelistet sind, einen fachlich soliden & digital optimierten Rahmen-Service zu Ihrem Nutzen zu gewährleisten … Sie wollen dabei sein? … dann kontrollieren Sie dies ganz leicht den IST-Status in der Kennung-Rechts-Oben auf Ihrem Versicherungsschein.

Und falls dort Ihnen völlig fremde Ansprechpartner-Daten stehen sollten … dann kontaktieren    sie uns einfach zum Procedere der kostenfreien Bestandsübertragung auf  Ihr Service-Zentrum … denn, wie gesagt … Fragen kostet nichts!

… und hier geht es zurück zur Niedrigpreissuche via Vergleichsrechner

Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie selbst entscheiden, ob Sie nur essentielle Cookies zulassen möchten oder alle Cookies. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen