Ihr persönlicher Ansprechpartner

BU-Vertrag … soll ich kaufen, oder mir das Geld sparen?

Eine scheinbar einfache Frage … für einen Profi

… doch ein normaler Bürger ist hier oft unschlüssig … denn die einen sagen so … und die anderen sagen so … und letztendlich kostet ein BU-Vertrag schon ein paar Euro!

Sie werden jetzt vielleicht erstaunt sein … aber wir fangen hier erstmal mit dem klaren NEIN an, d.h. Sie könnten dieses Geld, statt für Schutz, für Konsumzwecke verwenden.

… gehen wir mal von einem einfachen Beispiel aus, wo z.B. auch eine bekanntermaßen kostengünstigere & leicht beschaffbare Unfallversicherung Ihnen Geld zahlen würde …

++ Autounfall ++Rückenmarkverletzung ++ Rollstuhl ++

… und eine Berufsunfähigkeit wäre auch hier mit hoher Wahrscheinlichkeit gegeben.

Wovon leben Sie nach diesem Schicksalsschlag?

… denn bis zu diesem Punkt füllte sich Ihr Konto jeden Monat via Lohnzahlung ...

… und jetzt?

… unser Diplom-Kriminalist stieß bei der Fahndung nach nachhaltigen Lösungsansätzen auf ein paar eventuell mögliche Ideen …

Fragen Sie doch prophylaktisch mal …

… die Familie, ob sie dann Ihnen die Rechnungen bezahlen?

… oder die Kinder, ob sie später den Rollstuhl-Fall mit durchfüttern?

… oder das Sozialamt, ob es unbürokratisch für die laufenden Kosten einspringt?

… oder die Erbtante ob Sie plant, aus steuerlichen Gründen genügend Cash Ihnen zu Lebzeiten zu übertragen, denn ein künftig zu erbendes Haus hilft ja auch nicht wirklich im Hier und Jetzt.

Aber mal ehrlich … ist das realistisch? …

… wenn ja, dann  jedenfalls gratulieren wir Ihnen ganz herzlich! … und das NEIN bleibt.

… doch im normalen Leben stellt sich Lage meist ganz anders dar …

Wen Sie nicht zu fragen brauchen  …

… das ist Ihr Arbeitgeber, ob er trotz eingeschränkter Leistungsfähigkeit länger als 6 Wochen Ihnen das volle Gehalt zahlt?

… er wird früher oder später die Kündigung schicken!

… und auch die Krankenkasse zahlt nur begrenzte Zeit das Krankentagegeld nach der 6. Woche … denn irgendwann stellt sich die Frage … ist er/sie noch krank, oder schon berufsunfähig.

… und damit wird auch hier der Geldhahn zugedreht!

… und was sagt die finanzierende Bank Ihrer Immoblienfinanzierung … oder die Kreditkartenfirma, wo Sie das Limit ausgereizt haben? … ob sie Ihnen die Restschulden gnädigerweise erlassen werden?

… sie werden die üblichen Mahnungen bekommen, und dann folgt zeitnah der Gerichtsvollzieher!

… oder vielleicht noch die Lebensversicherung, ob sie auch schon zu Lebzeiten die Todesfallsumme auszahlt … doch der Vertreter faselt irgendetwas von „Rückkaufswert“ … und gerade jungen Leuten mit frischen Policen hilft das herzlich wenig.

… auch hier keine Chance!

… bleibt eigentlich nur noch die Frage an den Herrn Pfarrer, warum der liebe Gott Ihren naiven Glauben an die lebenslange Unversehrheit Ihnen nicht erfüllt hat.

… Muslime haben es hier besser … dort warten wenigstens 72 Jungfrauen im Jenseits.

… oder vielleicht „last but not least“ … wie wäre es damit, irgendeinen der Journalisten & Influencer & Blogger anzuzapfen … die hatten ja behauptet, dass die Versicherungen sowieso nicht zahlen, und damit ein BU-Vertrag rausgeschmissenes Geld sei? … was Sie natürlich darin bestärkt hatte, dieses Geld in die jährlichen Events & Urlaubsreisen zu investieren.

… kluge Sprüche klopfen geht schnell … eine „Challenge“ zum Geldeinsammeln organisieren? … Crowdfunding? … wegducken wird vermutlich schneller gehen.!

Der einzige Lichtblick in dieser mißlichen Lage ist und bleibt …

… eine bestehende Unfallversicherung, sofern Sie denn professionell konfiguriert wurde.

… doch was wäre wenn nicht ein Unfall sondern ein krankheitsbedingtes Problem Sie daran hindert, in Ihrem lukrativen Karriere-Job weiterarbeiten zu können?

… dann wäre auch diese Chance eine Luftloch …

… es wäre schlichtweg Schicht im Schacht!

Wenn Sie also all das intern für sich abgeklärt haben …

… dann können Sie sich von ganz alleine die Frage beantworten, ob in Anbetracht der Wertsubstanz Ihrer Arbeitskraft ein professioneller Einkommensschutz für Sie ein Thema sein sollte …

… und erst wenn Sie ernsthaft Ihren Schutz in die eigenen Hände nehmen wollen … und auch bereit sind, für die zu kaufende Ware den angemessenen Preis zu bezahlen … erst dann macht es auch Sinn, die Arbeitszeit eines/r Fachmanns/frau zu beanspruchen.

… und es ist jetzt  hoffentlich für jeden Verbraucher auch leicht nachvollziehbar, warum Profis immer am Anfang einer Beratung, und aus logischen Gründen zumeist gleich nach dem privaten Haftpflichtschutz, zum Einkommensschutz raten.

Deshalb jetzt also mal Butter bei die Fische …

BU-Versicherung für wen also ist ein solcher Vertrag gemäß Profi-Empfehlung ein unbedingtes Muß?

… vereinfacht gesagt für jeden, der schon morgen, oder aber auch in ferner Zukunft, etwas zu verlieren hat …

… das setzt natürlich voraus, dass man ernsthaft plant, im Leben etwas zu erreichen:

  • ein Haus zu bauen,

  • Kinder großzuziehen,

  • ein späteres Studium der Kinder abzusichern,

  • eine hochwertigen Lebenstandard sich zu erarbeiten,

… all das kann man nur bezahlen, wenn Monat für Monat Geld zur Tür hereinkommt …

… und für genau diesen Menschentyp haben wir auch unsere Profi-Pakete konzipiert und geschnürt … Träumer & Faulpelze könnten damit sowieso nichts anfangen.

Logisch? … Logisch!

… also lassen Sie sich vom Profi einfach mal zum Wert Ihrer Arbeitskraft informieren …

Profi – Übersicht

… oder drucken Sie sich das nachfolgende PDF aus, und rechnen Sie selber mit Ihrem konkreten aktuellen Lohnzettel nach … Ihr Selbstwertgefühl wird steigen …Versprochen!

Ihr privates Rechenexempel

… auch bestehende BU-Verträge können sich im Laufe der Jahre dank der eingetretenen Einkommenssteigerungen zu erschreckenden Unterversicherungen entwickeln …

… also niemals über die Nichtversicherten lachen … im Ernstfall wäre halbe Arbeit = keine Arbeit … zum Sterben zuviel, und zum Leben zu wenig … deshalb gehört mindestens alle 5 Jahre der Einkommenschutz auf den Prüfstand … und wenn alles noch passt, dann ist auch alles gut!

Alles klar?

Für Zögerer bleiben jetzt eigentlich nur noch die klassischen Ausreden übrig …

 … denn was ist mit den „vielen halbleeren Gläsern“ der Pessimisten-Liga ? …

.. auch hier Klartext von uns …

… es gibt für ( fast )  jedes eventuelle Problem eine mögliche Lösung … egal was die netten Hobby-Berater aller Coleur Ihnen unterjubeln wollen …

… Unmögliches erledigen Profis dabei sofort … Wunder dauern etwas länger …

Ein BU-Vertrag ist viel zu teuer …

… informieren Sie sich einfach mal zu den aktuellen Tarifvarianten … sie werden staunen! … denn was Ihnen vor drei Jahren erzählt wurde , ist heute schon Schnee von gestern.

Bisher bekam ich immer Teilausschlüsse oder Risikozuschläge …

… es gibt Tarifvarianten mit dem Verzicht auf die Gesundheitsfragen … wußten Sie das?

Mein Berufsbild wird viel zu teuer eingestuft …

… kennen Sie die Multi-Risk-Alternativen? … na dann wird es aber mal Zeit!

Sie haben noch weitere „Klassiker“ auf Lager?

Schicken Sie uns die Argumentation … wir antworten Ihnen wie gewohnt mit seriösen Denkanstößen …

Das Thema-Einkommensschutz ist viel zu wichtig …

… um es den Journalisten-„Beratungen“ zu überlassen …

… mit gepflegtem Halbwissen, zumeist obendrein noch abgeschrieben bei den Journalisten-Kollegen von Finanztest, ist niemandem gedient …

… und richtig wütend macht es uns manchmal, wenn die verantwortungsbewußte Arbeit der Leistungsabteilungen der Versicherer mit skandalisierten Fallbeispielen, aus dem  immer vorhandenen Bereich der grenzwertigen Fälle, von quotengeilen Einzelvertretern dieser Zunft diffamiert werden … die Leistungsquote spricht hier eine deutliche Sprache!

… deshalb an dieser Stelle mal etwas erlebte Praxis aus 30 Jahren BU-Beratung …

Analyse – BU-Schadenregulierung

PRAXIS-Schadensregulierung-BU – Beispiele aus der Leistungsabteilung

PRAXIS-Schadensregulierung-UV

PRAXIS -Schadensregulierung-UV-Vollinvalidität & BU-Schutz

PRAXIS-Schadensregulierung-Krankenhaustagegeld-UV

… wir haben noch keinen Leistungsempfänger erlebt, der am Sinn eines Schutzvertrages gezweifelt hätte … aber schon viele Menschen die uns berichteten, dass ihnen „ein Kind in den Brunnen gefallen“ ist … doch dann kann selbst der cleverste Profi nicht mehr helfen … Klappe zu, Affe tot!

… verantwortungsbewußte Profis informieren manchmal vielleicht etwas zu trocken mit zuviel Fachchinesisch, dass man existenzielle Risiken immer absichern sollte … doch mit dem Lesen dieser Rubrik hoffen wir, etwas zum besseren Verständnis der kausalen Verflechtungen, und der objektiven Problemlage, beigetragen zu haben … und falls nicht …

+++ Lob & Beschwerden aller Art immer direkt an meine Adresse +++

0160 – 4171122

… und bitte niemals vergessen … wir wünschen Ihnen immer von ganzem Herzen , dass das Geld für Versicherungsprämien Monat für Monat, und Jahr für Jahr, zum „Fenster hinausgeschmissen“ ist … denn wer will schon ernsthaft echte Probleme erleiden? …

genießen Sie einfach Tag für Tag das gute Gefühl geschützt zu sein … Raucher können das vermutlich am besten nachvollziehen … wenn der Qualm verflogen ist, dann fühlt man sich gut nach dem Pfeifchen … aber vom Geld ist auch nichts mehr zu sehen …

Und wer bis hierhin sich informiert hat, der soll auch für seinen Fleiß belohnt werden … und dies machen wir mit einem Quick-Check zu den Knackpunkten beim Einkommensschutz ..

1.

… je jünger … und je gesünder … desto preiswerter ist ein Vertrag!

2.

… Eltern können ab dem 7.Lebensjahr kostenfrei den ( höchstwahrscheinlich ) problemfreien Gesundheitszustand der Kinder für die Zukunft festschreiben  … die Jungerwachsenen können später auf eigene Rechnung eine vollwertigen BU-Vertrag bekommen, trotz eventueller zwischenzeitlich eingetretener Gesundheitsprobleme, da bei Antragsstellung keine Gesundheitsprüfung mehr stattfindet.

3.

Es gibt begrenzte Möglichkeiten, BU-Schutz ohne Risiko-Prüfung zu beschaffen … damit kann auch Menschen geholfen werden, welche bisher mit Risiko-Ausschlüssen & Ablehnungen konfrontiert wurden.

Reden Sie einfach mal persönlich mit den Praktikern der Antragsarbeit …

Und zum Schluß noch die Belohnung für die Puristen …

… gibt es vielleicht doch noch irgendwo eine Alternative zu den im Herzen ungeliebten „Jahr rum – Geld weg “ – Risiko-Versicherungen? …

… das ist schlicht und ergreifend der ernsthafte & planmäßige Vermögensaufbau …

… in jungen Jahren bezahlt man mangels Vermögen nebenbei noch  den existenziellen Versicherungschutz … doch mit 30 – 40 – 50 Jahren … je nach Spardisziplin … kann man mit dank gut gefüllter verzinster Garantie-Konten den dann  nicht mehr nötigen Risikoschutz rauskündigen

… und falls das reale Leben Ihnen dies nicht ermöglicht sollte, denn es gibt viele teure Vermögenskiller:

  • Scheidung,

  • gefühlt lebenslang „studierende“ Kinder im Hotel Mama,

  • Arbeitslosigkeit

… dann haben Sie zumindest den Preisvorteil

… denn Sie bezahlen im mittleren Alter wenigstens die niedrigen Preise eines in jungen Jahren klugerweise abgeschlossenen Einkommensschutz-Vertrages …

… und von uns  kostenfrei dazu haben Sie dann noch den papierfreien Vertragsordner bekommen … was man hat, das hat man …

… denn wer weiß schon, wann in Zukunft das Rentenbeginnalter sein wird?

Unsere Kontaktdaten

Profi – Direkt – Profi

Bonus-Paket

Warum sollte ich gerade mit dem Herrn Schmidtchen zusammenarbeiten?

Braucht man eigentlich eine Privathaftpflichtversicherung?

BU-Vertrag … soll ich kaufen, oder mir das Geld sparen?

Wieso können Billigverträge im realen Leben den Hausratschutz gefährden?

Wie kann ich sicher mein Geld vermehren?

Macht eine Rechtsschutzpolice überhaupt Sinn?

Datenschutzeinstellungen
Diese Website verwendet Cookies. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen evtl. nicht mehr alle Funktionalitäten zur Verfügung stehen.Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen

Mit Ihrer Auswahl entscheiden Sie ob nur essentielle Cookies oder alle Cookies zugelassen werden. Ihre Auswahl wird für 7 Tage gespeichert.





Impressum