Bauernfängerei & Suggestiv – Techniken

Eine Google-Recherche kann manchmal schon ganz schön tricky werden …

... das ist man auf der Suche nach einem Vergleichsrechner für  die Erstellung von individuellen Angeboten …

Eigentumsschutz

oder  BUEinkommensschutz

oder Gesundheitsschutz

oder … oder … oder 

.. und am Ende steht man mit leeren Händen da … und muss sich obendrein gefallen lassen, dass ein Versicherungsvermittler anklingeln darf …

Wie das geht? … wir haben unseren Diplom-Kriminalist mal gebeten, eine Chronologie dieses vermeidbaren Desasters zu recherchieren … alle Sachinformationen zu dieser Fahndung datieren vom Nikolaus-Tag 2019 …

… sie können auch gerne zu einem Zeitpunkt Ihrer Wahl diese Recherche in Eigenregie wiederholen … sofern die Betreiber diese Website für Daten-Spender aktiv am Netz halten …

… beachten Sie bitte, dass bei den Lead-Verkäufern auch öfters verdeckte Adressen zum Einsatz kommen … das ist heutzutage alles legales & simples Marketing-Handwerk …

… und natürlich soll das 3-Klick-Prinzip den Fisch flott an den Angelhaken bringen …

1. Schritt

… also lassen wir Kamerad Google mal ein bißchen filtern … und es folgt der 1. Klick

… der ausgelegte Köder ist konkret & unmissverständlich … Nutzen Sie unseren BU-Rechner usw. … man könnte glatt glauben, für die Eigenregie-Recherche einen Vergleichsrechner angeboten zu bekommen … Suggestion oder faires Angebot?

… schauen wir mal …

2. Schritt

… denn diese Offerte scheint ja genau meinen Wünschen zu entsprechen …

3. Schritt

... also für den Anfang gebe ich nur die aus meiner Sicht nötigen Daten ein …

… surfen Sie mal ein bißchen über diese Website … immer dann wenn es für Sie interessant wird, landen Sie auf diesem Daten-Eingabe-Modul … ein Schelm, wer Arges dabei denkt …

… spätestens an dieser Stelle sollte man sich deshalb mal ernsthaft für die AGB interessieren … denn hier werden Geschäfte gemacht …

… und das sind Geschäfte auf Ihre Kosten … nur das Sie statt mit Geld mit Daten bezahlen … welche Andere dann in eigenen Datenhändler-Profit ummünzen …

… also KLARTEXT an dieser Stelle: Lead-Verkäufer locken Sie an, damit Sie mittels Häkchen  oder Einverstanden-Button  aktiv werden … juristisch übrigens ein völlig korrektes Verfahren … wer in der Marktwirschaft nicht aufpasst, ist immer selber schuld …

4. Schritt

… deutlich wird das Ganze spätestens, wenn Sie versuchen nur mit eingeschränkten oder getürkten Adressdaten vorwärtszukommen …

… tja … an dieser Stelle kommt die spannende Frage … überschreiten Sie den Rubikon ? … wagen Sie den Klick?

5. Schritt

… gesagt & getan …  und wie Sie sehen hat die Falle zugeschnappt … keine nutzbare Software bzw. Vergleichsliste für Sie, so wie am Anfang der Leim-Spur Ihnen suggeriert wurde ( siehe 1. Schritt )…

… aber Sie dürfen sich an dieser Stelle nicht beschweren …

Kostenlose Infobroschüre zum Thema  Berufsunfähigkeit

… denn auch wenn so mancher diese moralisch bedenklichen suggestiven Methoden als Trickbetrug empfindet … alle notwendigen Informationen zum Erkennen des Geschäftsmodells wurden Ihnen vor dem Klick bereitgestellt …

Also Sie haben dem Lead-Verkäufer gestattet, Ihre Daten an Versicherungsvermittler weiterzuverkaufen …

… und wenn Sie das obige PDF aufmerksam lesen, dann werden Sie auch gleich noch auf den kommenden Vermittler-Kontakt gebrieft

… und natürlich wird diese Kontaktierung dann auch flott avisiert …

… und an dieser Stelle zieht sich der Daten-Händler aus der Verantwortung zurück …

… worin die „Kompetenz“ der finanzen.de-GmbH besteht, die Lead-kaufenden „Experten“ zu prüfen steht dabei an dieser Stelle noch in den Sternen …

… doch mit einem Blick auf das Beraterprofil klärt sich auch diese Frage … volle 5 Sterne auf der ganzen Linie …

… jeder muss jetzt selbst mit sich abklären, welchen Stellenwert er/sie Internet-Bewertungen einräumt …

subjektives Wohlbefinden zu den Umgangsformen des Beraters kann jeder Bürger bewerten … doch um die Kompetenz einschätzen zu können, dazu bedarf es doch wohl des Fachwissens … und das dürfte beim Verbraucher naturgemäß fehlen … sonst müsste er ja auch nicht einen Profi zur Beratung einladen … das Ganze ist also irgendwie schon ein Widerspruch in sich … 

… deshalb sollten Sie, sofern Sie ernsthaft eine Beratung in Anspruch nehmen wollen, diesen avisierten Vermittler mit Hilfe der IHK als staatlicher Kontroll-Instanz abchecken … hier wird die Weiterbildungsqualität juristisch korrekt kontrolliert …

… und das Ganze erfolgt bei der IHK ohne kommerzielles Interesse … schließlich zahlen alle Gewerbetreibenden gleichermaßen die gesetzlich verordneten Zwangsgebühren … 

IHK-Vermittlerregister – Lizenzkontrolle – Vermittlerstatus – Kontrolle der Vermögensschadenhaftplichtversicherung

… mit diesem eigenverantwortlichen Gegen-Check können Sie auch gleich den Status des Vermittlers verkaufsneutral & rechtssicher abklären … denn Vertrauen ist gut … Kontrolle ist besser …

… denn das ist eine alte Erkenntnis aus der Welt der Gauner-Zinken … wen man einmal erfolgreich abgegriffen hat, den kann man auch mehrmals abzocken …

… und wenn es auf diesem Wege nicht klappen sollte, dann schaltet man eben eine methodisch völlig anders konzipierte Variante … aber mit der identischen Zielstellung … nennen wir sie einfach mal Trick-17  … denn viele Wege führen bekanntlich nach Rom … und am Ende ist es ja egal, auf welchem Wege man die Gestattung zum Daten-Weiterverkauf erlangt hat …

Da sich ein Normalbürger die Denkstrukturen von Daten-Händlern kaum vorstellen kann …

… lohnt zum Schluß dieser Rubrik auf jeden Fall eine kleine Neben-Recherche mit den passenden Suchbegriffen …

… spätestens an dieser Stelle sollte man sich ernsthaft für die AGB interessieren … denn hier werden Geschäfte gemacht …

Mit diesem Rüstzeug ausgestattet, dürfte es Ihnen künftig ein Leichtes sein, vorhersehbaren Problemen aus dem Weg zu gehen …

Unsere Kontaktdaten

Profi – Direkt – Profi

Bonus-Paket

Warum sollte ich gerade mit dem Herrn Schmidtchen zusammenarbeiten?

Braucht man eigentlich eine Privathaftpflichtversicherung?

Wie bekomme ich optimale Bauzinsen … der simple B & B & V -Trick?

BU-Vertrag … soll ich kaufen, oder mir das Geld sparen?

Wieso können Billigverträge im realen Leben den Hausratschutz gefährden?

Wie kann ich sicher mein Geld vermehren?

Macht eine Rechtsschutzpolice überhaupt Sinn?