Profi-Barometer & Sticker-Testat

Die guten alten Sparbuchzeiten wiederbeleben

Oma & Opa & Eltern schwärmen oft …

… von der guten alten Zeit für Sparer …

… und erzählen dann die Geschichten vom Sparbuch am Tresen beim Bankangestellten …

… aber leider wird dann oft vergessen, dass damals die Inflationsrate auch wesentlich höher war …

… die effektive Geldvermehrung lag also damals effektiv bei roundabout -1 bis bestenfalls 0 % p.a.

… wenn man das weiß, dann ist die heutige Lage schon gar nicht mehr so schrecklich … die Sparbuchzinsen dümpeln zwar vor sich hin …

… und damit haben wir beim Vergleich mit der aktuellen Inflationsrate …

… zumindest bei den Sparbüchern keine verbesserte Situation … was im Umkehrschluß aber auch bedeutet, dass früher eben auch nicht alles besser war …

… und wenn man auch mit dem Tagesgeld-Konto in der Gegenwart alternativ keinen Blumentopf gewinnen kann …

… so genügen jedoch in Anbetracht von 0-1% Inflation  heutzutage schon 3-4% Effektivzins, um die die gute alte Zeit im Hier und Heute nicht nur wieder aufleben zu lassen …

… man kann aus Netto-Sicht mit niedrigeren Zinsen sogar höhere Effektivgewinne einfahren …wenn das mal keine gute Botschaft ist …

… und das Ganze wohlgemerkt mit den Sparbuch-Parametern:

  • Einlagengarantie
  • &
  • Verzinsungsgarantie

… es gibt hier nur einen kleinen Haken … man muß aus der Flut der Produkte auch die passenden Offerten herausfischen …

… und für den Laien wird es trotz der einfachen Google-Möglichkeiten an dieser Stelle schon etwas schwierig … und auch gefährlicher … denn gerade die 3-Klick-Falle funktioniert in 4.0-Zeiten von Roboter-Beratung und raffinierten Internet-Marketing-Strategien perfekt …

Für Sie, und alle anderen Interessenten, habe ich deshalb am 23.11.2019 mal einen Risiko-Testlauf zur Logistik der 3-Klick-Falle angeordnet …

… und unser Diplom-Kriminalist  wurde von mir auf die Fahndung geschickt …

… sie können mit Kamerad-Google diese Recherche wann immer Sie wollen wiederholen … die Namen der Produktgeber werden wahrscheinlich wechseln, je nachdem wer wann welches Reklame-Paket beim Alphabet-Konzern gebucht hat …

… aber die Bauernfänger-Basistechniken der Köderlegung mit verlockenden Reizpunkten, und die Verpackung der Totalverlust-Risiken im „Kleingedruckten“, werden sich wiederholen …

… der erste Schritt ist Ihnen mit Sicherheit wohlvertraut …

… beim zweiten Schritt haben wir uns mal ein x-beliebiges verlockendes Angebot ausgewählt …

… vermutlich rechnet sich Otto-Normalverbraucher, anstatt das Kleingedruckte zu durchforsten, nach dem zweiten Klick mittels der schicken Tools erstmal fix reich … was mit Sicherheit auch von den IT-Programmierern und Ihren Auftraggebern so angestrebt wurde … Ablenkung ist nun einmal Basistechnik beim Hütchenspiel …

… doch Profis schauen als erstes, wie werthaltig die suggerierte „Sicherheit“ für das hart erarbeitete Geld denn im negativen Ernstfall wäre …

… Na, da schau mal her … und wer haftet dann wenn es schiefgehen sollte? …

… Fazit & Übersetzung in Bürger-Deutsch: … wenn es Gewinne gibt werden Sie beteiligt … und wenn es schief geht, ist das Ihr alleiniges Problem …

… haben Sie jetzt noch weitergehende Fragen zum ernsten Hintergrund der schicken Blend-Fassaden beim Internet-Verkauf ? … 

… mit der „Cleverness“ ist das eben halt so eine Sache … die Historie des Grauen Kapitalmarktes ist gespickt mit hundertausenden geprellten Anlegern, die „clever“ glaubten, die „eierlegende Wollmichsau“ entdeckt zu haben …

… doch niemand muss das gelebte Leid Anderer sich selbst an Land ziehen … und auch hier hilft Ihnen Kamerad Google zuverlässig … einfach mal andere Begriffe eintippen:

  • Kapitalanlagebetrug,
  • Strukturvertriebe,
  • Firmenpleiten ... usw. usw.usw.

… wenn jedoch, wider Erwarten, diese tricky gestylten Produkte genau Ihren Wunschvorstellungen entsprechen sollten, dann werden Sie am Roulette-Tisch jedes beliebigen Internet-Casinos mit Sicherheit dutzende Offerten finden … dann einfach ran an den Speck und viel Glück …

… doch wenn Sie nach wirklich sicheren & transparent konzipierten Zinsangeboten suchen sollten ..

… dann sollten Sie kompromisslos diese Checkliste abarbeiten:

  • staatlich kontrollierte Einlagensicherung mit europäischem EU-Standard,
  • unbegrenzte Einlagengarantie,
  • jährlich bilanzierte Bonus-Zuweisung durch Überschussbeteiligung …

… dann bleiben Ihnen auch böse Überraschungen erspart …

… denn niemand ist heutzutage noch genötigt, sich vom Fondsverkäufer am Banktresen unverständliche & hochbürokratische Investmentkonzepte andrehen zu lassen … wobei man dann nach 3-4 Jahren unter Umständen Geldverluste zu beklagen hat … die Lehman-Papiere z.B. wurden vor allem bei den Banken & Sparkassen am Verkaufstresen vertickt … 

… und deshalb ist die unbegrenzte Einlagensicherung nach bestmöglichen staatlich kontrollierten Standards das A & O für sicherheitsorientierte Vermögensplaner …

… und all dies ist heutzutage stressfrei & kostenoptimiert mit aktuell 4% – p.a.  via Ertragskonto beschaffbar …

… und falls man doch nicht ganz auf höhere Rendite-Chancen, inclusive des dazugehörigen börsentechnischen Nervenkitzels bei kurzfristigen Planungshorizonten, verzichten möchten …

… dann kann man mit soliden staatlich kontrollierten Investmentinstrumenten mittel & langfristig noch höhere Eträge, allerdings ohne Garantie und mit etwas Risiko, erwirtschaften …

… die Finanzwelt kann  sicher & stressfrei für Normalbürger sein … sie müssen einfach nur den fragwürdigen Offerten aus dem Weg gehen, welche Ihnen suggestiv garantiert hohe Zinsen ohne Risiko versprechen … diese Wundertüten gibt es nur im Märchen … und natürlich exclusiv für Narren …

… so können mit einfachen Mitteln auch die fleißigen Menschen auf dieser Welt, sich auf die Gewinnerseite des Lebens begeben … 

Unsere Kontaktdaten

Profi – Direkt – Profi

Bonus-Paket

Warum sollte ich gerade mit dem Herrn Schmidtchen zusammenarbeiten?

Braucht man eigentlich eine Privathaftpflichtversicherung?

Wie bekomme ich optimale Bauzinsen … der simple B & B & V -Trick?

BU-Vertrag … soll ich kaufen, oder mir das Geld sparen?

Wieso können Billigverträge im realen Leben den Hausratschutz gefährden?

Wie kann ich sicher mein Geld vermehren?

Macht eine Rechtsschutzpolice überhaupt Sinn?