Profi-Barometer & Sticker-Testat

Macht eine Rechtsschutzpolice überhaupt Sinn?

So oder so ähnlich ist die häufige Frage an den Profi …

… und im Endeffekt können und sollen nur Sie

… darüber mit gutem Gewissen für sich und Ihre Angehörigen entscheiden

… und wir als Sachwalter Ihrer Interessen sind Ihr Prüfkompass gegenüber den Verkaufsargumenten der Produktgeber, welche tagtäglich auf Sie einprasseln via …

 ++ Fernsehwerbung & Vertreterverkauf & Journalistenberatung & Web-Gimmicks ++

… dabei unterstützen wir Sie und Ihre Angehörigen gemäß Mandatierung mit nüchternen Pro & Kontra – Denkanstößen bei der eigenverantwortlichen Entscheidungsfindung …

… und wer nur die schnelle Antwort von Mensch zu Mensch sucht, dem antworten wir wie bei allen Versicherungen …

  • … solange nichts passiert, ist jeder in Versicherungen investierte € „verlorenes“ Geld … denn Sie bezahlen Monat für Monat eine unsichtbare Ware … nämlich die gute & sichere Gewissheit im vertraglich definierten Umfang geschützt zu sein … Warum bleibt eigentlich im Gedächtnis der Menschen immer nur der schnöde Mammon haften?
  • … doch wenn ein existenzieller Schadensfall passiert, dann sind die meisten Menschen glücklich nicht allein im  Regen zu stehen … und in mehr als 30 Jahren Berufspraxis mußten wir leider schon viele „glückliche“ Menschen erleben … doch wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie von ganzem Herzen, dass jeder in Schutz investierte € „zum Fenster hinausgeworfenes Geld“ ist … denn wer möchte schon bei Niederlage vor Gericht auf den Gerichtskosten  sitzenbleiben?

… also werfen wir mal ein professionelles Auge auf das Thema Rechtsschutz

Pro – Argumente

–  Kostenfreie Erstberatung durch einen Anwalt

… eine Erstberatung ist immer kostenpflichtig … jede ernstzunehmende Rechtsschutzversicherung stellt eine erstklassige Anwaltshotline zur Verfügung … und hier werden auch Fragen zu Themen beantwortet, welche bedingungsgemäß nicht mitversichert sind … quasi eine „kleine“ Allgefahrendeckung … und es gibt noch weitere kostenlose Vorteile für die Besitzer eines Vertrages.

–  Schutz vor den dubiosen Hobby-Ratschlägen der bei Finanztest abschreibenden Journalisten & selbsternannten Verbraucherschützer

…. es gibt gute Gründe, warum der Gesetzgeber professionelle Volljuristen mit der expliziten Beratungshoheit ausgestattet hat … und warum sollte man zweitklassigen Rat googeln, wenn man jederzeit ohne Rechnungslegung mit einem Anwalt das konkrete individuelle Problem besprechen kann?

… denn Journalisten verstecken sich, wenn der Ratschlag nach hinten losgegangen ist, hinter der Pressefreiheit … und die selbsternannten Verbraucherschützer ducken sich hinter Ihre „gemeinnützige“ Vereinssatzung … und den Blog-Schlauberger hinter der anonymen Social-Community-Kennung zu finden, dürfte auch eine brotlose Kunst sein.

… und verantwortungsbewußte Sachwalter beschränken sich auf die VVG-rechtlichen Beratungsanteile gemäß dem erteilten Mandat … denn eine Fall-Besprechung wäre ein Berufsvergehen … und warnen vor den Ratschlägen der nicht lizenzierten Marktakteure … denn vor Gericht sind die klugen Sprüche des smart gegoogelten & gepflegten Halbwissens nicht viel wert.

… denn Berater sind auch nur Menschen … und Menschen können irren … und deshalb sollte man bei wichtigen Dingen nur Rat von Menschen annehmen, die zum Schutz Ihrer Mandanten & Klienten auch eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung  abgeschlossen haben … oder würden Sie einem Arzt vertrauen, der keine Berufshaftpflichtversicherung besitzt?

Gewährleistung der Mediation als Alternative zum Rechtsstreit

… vor Gericht und auf hoher See begibt man sich in Gottes Hand … Versicherer wissen das, und deshalb haben Sie ein ureigenes Interesse daran, aussichtslosen Streitigkeiten aus dem Weg zu gehen … und bieten ihren Kunden deshalb zusätzlich zum Gerichtsweg auch alternative Lösungsansätze an …

Auch unbescholtene Bürger können Ruckzuck in Probleme hineinschlittern

Wann ist eine Rechtschutz-Police existenziell wichtig?

– … und last but not least … wenn man den Rechtsstreit bis zur letzten Instanz durchfechten will, dann kostet das richtig Geld …

Kontra – Argumente

Rechtschutzversicherungen sind niemals Allgefahrendeckungen

… die Produktverkäufer & Werbe-Flyer informieren Sie zwar zuverlässig zu den versicherten Risiken

… doch umsomehr ist es erste Käuferpflicht beim konkreten Angebot konkret & detailliert in der AVB-Rubrik Nicht versicherte Risiken nachzulesen … denn die gekaufte Ware genau zu kennen, schützt vor Irrglauben

… und um den Meckerköpfen mal etwas das Wasser abzugraben …  theorethisch könnten die Versicherer alles versichern, doch welche/r Kunde/in wäre bereit die dann explodierenden Preise zu bezahlen? … praktisches Beispiel gefällig ? …  warum sollten die ehetreuen Teile der Versichertengemeinschaft für die Scheidungskosten der Filous aufkommen? … Versicherungsangebote sind zumeist lebensnahe Kompromißlösungen für die Mehrheit der potentiellen Kunden …

… um so wichtiger ist deshalb das professionelle Klausel-Wissen, um die privaten Wünsche, sofern möglich, im Vertrag rechtssicher zu verankern … denn dann gibt es im Ernstfall keine bösen Überraschungen.

–  Für Laien ist das Klauselwissen mangels Fachausbildung naturgemäß schwer recherchierbar … und wer helfende professionelle Vermittler nicht mag, der riskiert bei  0815-Online-Abschlüssen eine Falschversicherung

… denn die Relevanz für die eigene Lebenssituation mit juristischem Blickwinkel ist für Otto Normalverbraucher kaum verifzierbar …

… bestimmte klauseltechnische Leistungsvorteile sind nicht in „normalen“ Niedrigpreis-Webangeboten enthalten, da Top-Leistungen auch logischerweise verteuernd wirken … das verkauft sich schlecht via Internet … doch was gibt es Ärgerlicheres, als jahrelang einen Vertrag zu bezahlen, der dann korrekterweise  zum Schutz der Interessen der Versichertengemeinschaft bedingungsgemäß im Ernstfall nicht leisten wird? …

– Halbe Arbeit  … keine Arbeit

… ohne die Spezial-Strafrechtsklausel taugt ein Rechtschutzvertrag nichts … schauen Sie doch einfach mal auf die Praxis -Fälle

… wenn Sie diese Klausel in Ihrem Vertrag finden, dann können Sie Ihre Police sofort in die PRO-Abteilung rücken!

– „Im Ernstfall würde ich die Rechnungen selbst bezahlen können.“

… Gratulation … ein Blick auf Ihre Kassenlage läßt Sie sich entspannt zurücklehnen … sie haben nicht nur Immobilien-Gold im Besitz sondern auch genügend gut mit 3-4% verzinste Cash-Reserven auf Zugriff? … wer die von den Anwälten und den Gerichten eintrudelnden Rechnungen immer vollumfänglich bar bezahlen kann, der braucht natürlich keine Versicherung.

Unser Fazit aus Profi – Sicht:

es gibt nur zwei Mindestdeckungen, die wir nicht diskutieren & sondern bedingungslos anempfehlen

Verkehrsrechtschutz

Reise-Rechtsschutz

… diese beiden Grunddeckungen kosten wenig Geld, und schützen in Bereichen mit hoher Schadenswahrscheinlichkeit … jeder ist Verkehrsteilnehmer tagtäglich, und kann in Sekundenbruchteilen in ernste Fälle verwickelt werden …

… bleibt also nur noch eine Frage …

… und wenn Sie dieses Fragezeichen abhaken wollen …

… sollten sie stressfrei in zwei Etappen sich herantasten …

Step -1

… also wenn Sie sich später für einen Vertrag entscheiden sollten, dann wird es Sie garantiert Jahr für Jahr Geld kosten … und diese Investition in Ihre Rechtssicherheit sollten Sie ohne Vermittler/in erstmal in Ruhe alleine checken …

… nutzen Sie hier einfach die modernen Internet-Vergleichstools

Klick zum Rechtsschutz-Vergleichsrechner

… mit 24-h-Service können Sie zum Zeitpunkt Ihrer Wahl mit wenigen Dateneingaben Ihre Planspiele durchziehen …

… prüfen Sie für die Kostensenkung in jedem Fall die Selbstbeteiligungsvarianten …

… stellen Sie bis zu drei der Angebote vergleichend nebeneinander …

… und falls Sie Step-2 umgehen wollen, können Sie auch in Eigenregie sofort Ihre Wunschvariante Online abschließen … der Service zum Vertrag bekommen Sie dann ohne weitere Zusatzkosten durch unsere Internet-Kanzlei gewährleistet.

Step – 2

… wenn Sie keine ernsthafte Absicht haben sollten, sich einen Vertrag zuzulegen … dann macht es Ihnen auch sicher nichts aus, auf eine Rücksprache mit dem Profi zu verzichten … in Deutschland werden die Beratungskosten in den Versicherungsprämien verrechnet … es ist also eine Frage der Fairness dem gewerblichen Gegenüber, nicht unbezahlte Arbeitsleistungen einzufordern …

… alternativ können Sie bei uns natürlich auch auf Honorarbasis 1-2-3 und mehr Stunden Fachberatung gemäß Ihrem Gesprächsbedarf buchen … wir stehen Ihnen hierfür mit dem Know-How aus mehr als  30 Jahren Berufserfahrung zur Verfügung …

... ernsthaften Interessenten für eine Vertragsbetreuung über unsere Internet-Kanzlei stellen wir nach erteiltem Mandat kostenfrei, und selbstverständlich auch ohne Abschlußdrängelei, unser Fachwissen zur Vertragsprüfung gemäß Ihren Vorgaben sowie zur spezifischen Klausel-Beschaffung bereit …

Schicken Sie uns einfach Ihren Wunsch-Katalog

… wir freuen uns auf eine angenehme & langjährig stabile Zusammenarbeit …

Unsere Kontaktdaten

Profi – Direkt – Profi

Bonus-Paket

Warum sollte ich gerade mit dem Herrn Schmidtchen zusammenarbeiten?

Braucht man eigentlich eine Privathaftpflichtversicherung?

Wie bekomme ich optimale Bauzinsen … der simple B & B & V -Trick?

BU-Vertrag … soll ich kaufen, oder mir das Geld sparen?

Wieso können Billigverträge im realen Leben den Hausratschutz gefährden?

Wie kann ich sicher mein Geld vermehren?

Macht eine Rechtsschutzpolice überhaupt Sinn?

Datenschutzeinstellungen
Diese Website verwendet Cookies. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen evtl. nicht mehr alle Funktionalitäten zur Verfügung stehen.Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen

Mit Ihrer Auswahl entscheiden Sie ob nur essentielle Cookies oder alle Cookies zugelassen werden. Ihre Auswahl wird für 7 Tage gespeichert.





Impressum