Es wird immer wieder gerne verwechselt mit dem Zeitwertschutz in der Haftpflichtversicherung

… doch beim Wohngebäudeschutz und beim Hausratschutz gilt seit Ewigkeiten das Prinzip des Neuwertschutzes … egal was die „Experten“ in den diversen Internet-Blogs so erzählen …

… und es ist mit an statistisch begründeter Wahrscheinlichkeit nicht das niedergebrannte Haus, dass einen ereilen wird … in Zeiten von offenen Grenzen im gemeinsamen EU-Binnenmarkt sind die osteuropäischen Profi-Einbrecher-Banden das eigentliche Übel … und das mit wesentliche höherer Trefferwahrscheinlichkeit

… und deshalb hat es noch niemandem geschadet, sich kurz & knapp & präzise zu den wahren Zusammenhängen zu informieren …

… und gerade deshalb sollte man z.B. beim Neuwagenkauf darauf achten, dass man möglichst lange die Garantie des Neuwagenpreises  bekommt … gerade die so oft vom Laien favorisierten KFZ-Billigheimer „glänzen“ hier mit zumeist mageren 6 Monaten … obwohl mit Profi-Unterstützung auch 24 Monate möglich wären … das Gleiche gilt übrigens auch für die Garantie des Gebrauchtwagenpreises … billig und preiswert sollte man also immer klar unterscheiden … gemäß dem eigenen Anspruchsdenken.

Und auch beim Hausratschutz  muß in der heutigen Zeit niemand Angst vor überteuerten Zahlbeiträgen haben …

… denn mit etwas Rahmenwissen und den richtigen Tools kann sich heutzutage in Eigenregie  jeder aufgeweckte Mitbürger unabhängig von den Versicherungsvertretern einen passenden Vertrag besorgen …

Niedrigpreissuche für passenden Neuwertschutz

… denn ohne Vertrag ist man immer nur solange glücklich wie nichts passiert … doch es ist zu vermuten, dass es im Ernstfall ein jeder dann doch lieber hätte, statt der Beileidsbekundungen des Umfeldes einen solchen in € und Cent einlösbaren Brief in den Händen zu halten …