Profi-Barometer & Sticker-Testat

Die Kopfstrategie für den sicheren Erfolg

Vorausschauendes Nachdenken kostet kein Geld

… und schützt Sie vor fruchtlosen Sparbemühungen

… wer schon nach 4 -5 Jahren seine eigenen Ursprungsplanungen aus dem Blick verliert, der füttert nur die Provisionskassen der Produktverkäufer und erreicht nie das selbstgesteckte Ziel

… dann besser gleich konsequent sein … und von der Hand in den Mund leben … dann weiß man wenigstens genau wo das Geld geblieben ist … selber fressen macht fett … und später wird sich schon zeigen was kommt … wer weiß schon, ob man je die Rente erreicht!

Das ist eine völlig legitime Denkstruktur!

Doch Millionen von Menschen weltweit wollen mehr erreichen im Leben, und kommen trotzdem auf keinen grünen Zweig weil Sie anstatt die eigenen Strategien & Ziele zu definieren, sich bequemerweise von professionell geschulten Verkäufern zu leider Gottes oft fragwürdigen Ideen & Produkten verführen lassen …

… und so bezahlt man über die Jahre für Dinge, die nicht auf dem eigenen Mist gewachsen sind … wen wundert`s also, wenn dann nichts zum eigenen Leben passt?

Wenn man unfreiwillig von fremden Menschen eigentlich ungewünschtes Gedankengut eingeflößt bekommt … und das Ganze mit freundlicher Unterstützung von Freunden & Bekannten dann noch  „vertieft“ wird … dann ist ist es kein Wunder, wenn das Opfer früher oder später mit schmerzverzerrtem Gesicht die Folgen erleiden muß …

Professionelle Strukturvertriebe animieren beim Produktverkauf nicht ohne Grund immer wieder die frisch rekrutierten Hobby-Verkäufer zum Erstellen von „Warmkontakt-Listen“, um auf gutgläubiger Vertrauensbasis dem Produktgeber für Provision das attraktive private Umfeld der Frischlinge als willkommene Beute ins Netz zu treiben …

… doch bei den „alten Hasen“ sieht es kaum besser aus … so mancher beschlipste Verkäufer am Banktresen mißbraucht das über die Jahre gewachsene Grundvertrauen, um die leichtgläubigen Opfer zum Leichtsinn zu verführen … wes Brot ich eß, des Lied ich sing … das eigene Festgehalt ist halt wichtiger als das Kundeninteresse.

Es ist ein tagtäglicher Krieg um die „Köpfe“ …

… der Kunden im Gange … und da lohnt es einfach, das auf dem Hals platzierte individuelle Entscheidungszentrum gegen Foulspiel zu immunisieren.

Wir haben also unseren Diplom-Kriminalist mal wieder auf die Fahndung geschickt … Ziel war dabei die Suche nach geeigneter „Medizin“ , damit Otto/Anna Normalverbraucher/in auch ohne „Facharzt-Besuch“, quasi rezeptfrei, ihre Immunkraft gegen die Verkaufsattacken aller Coleur in Eigenregie stärken können …

… die Trefferliste haben wir uns erlaubt zu priorisieren … nach mehr als 30 Jahren Praxis-Umgang mit dieser Materie, schulden wir unserer Mandantschaft eine nutzbringende professionelle Gewichtung der „Medikamente“

7 auf einen Streich

Ihre Hausapotheke für alle Fälle

Disziplin

Wenn Sie in Ruhe und ohne Fremdbeeinflussung für sich selbst die Grundmaximen Ihrer Zielplanung festgelegt haben, dann sollten Sie in jedem Produktberatungsgespräch auch knallhart daran festhalten … passt das Produkt nicht zu Ihren Vorgaben? … dann Tschüssikowski!

Doch der größte Feind für Ihren Vermögensplan wird aber vermutlich das leidige & nervige „kleine Teufelchen“ auf Ihrer linken Schulter sein … denn spätestens wenn sich 10.000 € in Ihrem Spartopf angesammelt haben, dann melden sich auch die ersten Begehrlichkeiten

… hier hilft am besten Trick-17 … besparen Sie also neben Ihrem „Vermögenstopf“ immer einen „Futternapf“ für den  konsumorientierten Geldbedarf  … ein gut verzinstes Sparkonto für den „kleinen Hunger nebenbei“ …

Rechnen Sie nach diesem KLICK auch mal zugunsten Ihrer berechtigten Konsumwünsche

… in diese Kasse dürfen Sie immer reingreifen, um den tagesaktuellen Konsumwünschen zu frönen … so schützen sie Ihren Vermögensplan am besten vor der eigenen Versuchung.

Arbeitskraftschutz & Einkommensgarantie

Vermögensaufbau kostet Geld … und das muß erarbeitet werden … Monat für Monat & Jahr für Jahr … Ihr wichtigstes Gut bedarf also eines hochwertigen Schutzes, und eine Berufsunfahigkeitsversicherung schützt Sie am besten, damit Sie im Ernstfall auch die Lebenshaltungskosten bestreiten können.

Doch dieser Vertrag ist aufgrund des hohen Risikos –  Schwere Krankheit – naturgemäß auch teurer als eine billige Unfallversicherung … und deshalb reicht die Versicherungssumme auch meist nicht, um dann auch noch die Sparbeiträge weiter zu bezahlen … im Gegenteil, wenn die BU-Rente zu knapp bemessen wurde, dann ist man gezwungen, nach und nach die Spartöpfe mit zu verbrauchen … also Ende im Gelände für den Vermögenstraum!

Deshalb erkennt man professionellen Vermögensaufbau auch immer am Plan-B für den Ernstfall … die „Zauberformel“ heißt hier …

Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit

… das kostet wenig Geld, wenn Sie die 2 € und 10 Cent – Strategie befolgen, und im Ernstfall bezahlt eine Versicherung bis zum Ende Ihrer Planungen die nötigen Monatsbeiträge … und für den besonderen Bedarf bekommen Sie beim Profi dieses existenzielle Schutzmodul auch  ohne Gesundheitsprüfung.

Konsequenz & Standhaftigkeit

Hin und Her macht Taschen leer …

… eines der übelsten Vertreterspielchen ist es, jemanden mit vermeintlichen Vorteilen zum Kündigen eines Vertrages zu animieren, um dann ein mehr oder weniger ähnliches Produkt abzuschließen.

Es müssen mathematisch oder juristisch belegte & überprüfbare Gründe vorliegen, einen solchen Schritt zu vollziehen. Vorgegaukelte Vorteile können Sie im Zweifel stressfrei mit dem Einholen einer Zweitmeinung beim externen Profi Ihres Vertrauens entlarven. Wenn man die Aktion schon durchzieht, dann muß zumindest ein beweisbarer finanzieller Nutzen für den Sparer herausspringen …

… doch das ist nur in den seltensten Fällen möglich … was aber garantiert ist, das sind die wiederholten Verwaltungkosten für den Neuabschluß … so schnell können die Fondsmanager manchmal gar nicht die Gewinne erwirtschaften, wie manche Kunden für unnötige Mehrkosten das Geld zum Fenster wieder hinauswerfen.

Vorsprungsmentalität

Jeder Plan, egal bei welchem Produktgeber, wird Ihnen mit einer kontinuierlichen Beitragszahlung über Jahrzehnte bis zum Tag-X als Prognose-Rechnung  übergeben … doch ist das realistisch?

Es kann einen Jeden treffen im Leben …

  • ein halbes Jahr lang Einkommenseinbußen nach schwerem Unfall,
  • Arbeitslosigkeit über einen begrenzten Zeitraum,
  • Auszeit im Beruf wegen Kindern oder privater befristeter Austiegsszenarien …

… man muß also unfreiwillig für eine bestimmte Zeit mit den Einzahlungen aussetzen …

… und genau dann ist es gut zu wissen, dass der eigene Plan trotzdem aufgeht … hier zeigt sich der Nutzen von Flexibilität im Vermögensaufbau … wenn man in guten Zeiten befristet auch mal über den Plan hinaus in das Depot einspeist, dann kann man später auch mal pausieren, ohne das Endziel zu gefährden.

Immunität gegen Verkaufstricks

Impfen Sie sich selbst … Bilder sagen mehr als tausend Worte …

… also bitte niemals lachen, wenn Sie über den Leichtsinn der Mitmenschen lesen … es kann Jeden treffen … der Bankverkauf war & ist trickreich organisiert … und die moderne Online-Beratung heuzutage senkt dann oft noch die Hemmschwelle beim Täter, da man dem Opfer ja nicht persönlich gegenübersitzt … dieses psychologische Phänomen kennt man spätestens seit dem Drohnenkrieg der USA gegen die Taliban in Afghanistan …

… die Häkchen am Computer sind schnell gesetzt … doch mal ehrlich, wer liest dann auch die kompletten Vertragsbedingungen? … die Rechtsabteilungen der Banken & Versicherungen  haben jedenfalls bei strittigen Echten Schadensfällen, gerade nach Online-Verkauf, meist die besseren Karten gegenüber dem leichtfertigen Geschädigten …

… es kann also heutzutage einen generationenübergreifend Jung & Alt treffen, solange das „Immunssystem“ nicht ordentlich aufgebaut & trainiert ist.

Flexibilität

Die Welt da draußen veränderte sich über die Jahre  … die Produkte Ihrer Wahl sollten immer zeitnah & rechtssicher gemäß Ihren Update – Wunschvorgaben korrigierbar sein …

  • Sachversicherungen immer im 1-Jahres-Vertrag mit Verlängerungsoption abschließen,
  • Switch-Optionen im Depot sollten immer kostenfrei sein,
  • jederzeitige Möglichkeit zur Beitragsfreistellung ohne Mahnbriefe,
  • Zuzahlungsmöglichkeiten wann immer es Ihnen beliebt,
  • Fondsvielfalt ohne Beschränkung auf einen Produktgeber,
  • … und maßgeschneiderte Spezial-Lösungen auf individuelle Anfrage.

… mit einer klugen Produktwahl am Startpunkt des Vermögensaufbaues schützt man sich am sichersten vor unnötigem & kostenintensivem „product-hopping“.

Rendite – Bewußtsein

Alle Investment-Prognosen sind fiktiv …und das Börsengeschwätz im Fernsehen erzählt auch nur, was Journalisten vom Schnee von gestern gehört haben.

Der Käufer entscheidet immer selbst woran er glaubt 2 – 4 – 6 – 8 % oder mehr … alles ist möglich & und nichts davon ist garantiert.

Gefährlich wird es immer dann, wenn die martkwirtschaftlich legalen ( ! ) & hocheffizienten Marketing-Tricksereien beginnen … fix mal ein Promi-Gesicht für die Werbekampagne eingekauft … und schon schaltet sich erfahrungsgemäß bei potentiellen Opfern das Gehirn aus … gerade Schauspieler & Fußballer sind ja für Ihre „Finanzkompetenz“ berühmt … wer zu solch „tricky“ Mitteln greift, hat erfahrungsgemäß meist etwas zu verbergen.

Besonders in den Prospekten vom Grauen Kapitalmarkt schreibt man dann auch gerne mal über „Garantie“ auf den Vorderseiten der Hochglanz-Pamphlete, um dann hinten im Kleingedruckten das Totalverlust-Risiko, schön versteckt, juristisch korrekt anzuzeigen.

Diese toxischen Produkte werden nur zu oft bei Banken & Sparkassen vertrieben … doch dank der webbasierten verbrauchorientierten Robotik ist heutzutage niemand mehr diesem sich ständig mit wechselnden Produkten wiederholenden Spielchen wehrlos ausgeliefert …

Klicken Sie einfach HIER … wenn Sie die objektive Wahrheit interessiert

Die Rechen-TOOL-Roboter basteln den gewieften Verkäufern jede beliebige Traumwelt … noch fix eine Dynamik als Turbo in die „Prognose“ einbauen? … für manche Kunden kann ja die Seifenblase nicht groß genug werden! … und das Internet quillt über von Investment-TIPP-Gebern aller Coleur.

Aus 30 Jahren gelebter Investment-Arbeit heraus möchten wir der geneigten Leserschaft in dieser Rubrik, als Dankeschön für ihr Interesse bis zu dieser Stelle, es ersparen mit „Tipps“ beehrt zu werden … das überlassen wir lieber der allgegenwärtigen Kakophonie der gestylten Klugschwätzer

… aber wir informieren Sie gerne zu handfesten professionellen Hilfsmaßnahmen zum finanziellen Wohl der Investment-Kunden … schließlich schulden wir der bestehenden & kommenden Mandantschaft einen echten Gegenwert für das mit dem Produkt an uns bezahlte Honorar … Fremde die uns noch nicht kennen, dürfen gerne sich beim Chef unserer Kanzlei zu den Spielregeln der Zusammenarbeit informieren …

  • 24-h-Service zur Bereitstellung der aktuell verfügbaren Weltsparen-Tagesgeldkonditionen,
  • kostengünstiger webbasierter Bank-Service,
  • Kostenoptimierung durch ratierliche Kostenverrechnung statt 5-Jahres-Vorab-Verrechnung,
  • Kostenfreies Depot-Switchen,
  • Kostenreduzierung durch die Bereitstellung von gedeckelten Produktlösungen,
  • Fördergeld-Beschaffung im Rahmen der gesetzlich verfügbaren Möglichkeiten …

… sie erkennen hier also ganz schnell, welche einzig mögliche echte garantierte Rendite am Markt für Sie beschaffbar ist …

  • Gesparte Kosten sind immer echter Sofortgewinn

&

  • Subventionsmitnahme ist ein Gebot des kaufmännischen Sachverstandes

… und darum lassen Sie uns in der letzten Medikation dieses Thema etwas näher beleuchten …

Kostenbewußtsein & Transparenz-Kontrolle

Wer keine Ahnung vom Produkt hat, der schwätzt am liebsten über die Kosten … doch das ist per se nichts Böses, denn das lohnt sich in jedem Fall … naturgemäß hat ja jedes Produkt auch  immer einen Kosten-Aspekt

… oder würden Sie … ja genau Sie

umsonst für andere Menschen arbeiten? … sicher nicht, und deshalb lassen Sie unseren Diplom-Kriminalist mal den Recherche-Blick über die Branche schweifen …

Wo verstecken sich denn die lieben Kosten gerne mal?

  • Beratung bei den Verbraucherzentralen kostet eine Honorar-Rechnung,
  • scheinbar kostenfreie Tagesgeldkonten kosten Sie den Wertverlust Ihres Geldes durch Inflation,
  • Vermittlergebührenfreie Produkte beim Honorarberater kosten die separaten Honorar-Rechnung … and by the way … diesen Service kann auch jeder Sachwalter auf Wunsch alternativ anbieten,
  • Garantieleistungen im Produkt gibt es niemals zum Nulltarif … diese Dienstleistung kostet immer Geld,
  • notwendige Schutz-Module kosten Geld, und werden Ihnen im Depot in Rechnung gestellt,
  • Gebühren sind nichts anderes als Kosten, welche Ihren abgezogen werden,
  • usw. usw. usw.

… all das weiß eigentlich ein Jeder … die finanzielle Knackfrage ist doch dabei immer nur, ob der Nutzen den Preis rechtfertigt?

Wenn sie also Haussklaven suchen, die für Sie „ohne Kosten“ einen optimalen Vermögensertrag erzielen, dann ist das mit Sicherheit naiv, und wenn man ehrlich ist auch ein bißchen „blauäugig“ …getreu dem Cleverle-Motto: versuchen kann man es ja mal …

… selbst die Sklavenhalter im alten Rom mußten Ihren Sklaven Kost & Logis stellen … also auch dieses Modell funktionierte nicht kostenfrei.

Durch die zwanghafte Fixierung auf diese Fata-Morgana sind betroffene Menschen auch die häufigsten Opfer, die den Fallen der „Kostenverstecker“ unter den Produktgebern auf den Leim gehen … das ist die Naivität der heiligen drei AffenKosten die ich nicht sehen kann gibt es nicht? … heilige Einfalt!, oder eher die Faulheit mal das Kleingedruckte zu durchforsten? … abkassiert jedenfalls wird bei den freiwillig Blinden meist doppelt … weil es so schön klappt …

… und deshalb zum Abschluß dieser Fahndungsliste unser Geheim-Tipp aus Sicht der Produktprüfung für unsere Mandantschaft … erstklassige Angebote verbindet immer ein gemeinsames Merkmal … und man kann nicht oft genug die Gebetsmühle für dieses einfache Wort anschubsen …

+++ Transparenz +++ Transparenz +++ Transparenz +++

… und es ist eine einfache Mathematik … solange der Nutzen höher ist als die Kosten, sind Sie immer im Plus. Prüfen Sie mit Augenmaß … vermeiden Sie Gier-Verblendung und spontane Kauf-Attacken … und ermitteln Sie den echten Preis für die gewünschte Dienstleistung … dann bezahlen Sie auch gerne die gewünschte Dienstleistung.

Wenn Sie stets wachsam auf solide & kontinuierlich steigende Überschüsse achten … dann erreichen Sie auch sicher Ihren Zielhafen.

Sie sind der Boss!

… machen Sie es wie beim Arzt, wenn es um Ihre Gesundheit geht …

… wenn sich produktbezogene Fragen ergeben, dann holen Sie sich eine Zweitmeinung beim Sachwalter Ihres Vertrauens … und der muß nicht zwingend Schmidtchen heißen!

Viele Vertreter fahren oft unter falscher Flagge beim Kunden … selbst ein Strukturvertrieb hat heutzutage eine bunte Vielfalt von Versicherern & Banken & Bausparkassen im Koffer, obwohl alles aus einem Konzernverbund kommt … so täuscht man Neutralität vor, obwohl es klassischer Ein-Firmen-Vertrieb ist.

Kontrollieren Sie als deshalb immer die Lizenz-Qualität mit Hilfe  der IHK … dann wissen Sie rechtsverbindlich, auf wessen Seite der produktbezogene Ansprechpartner wirklich steht …

Lizenz gemäß §§ 87 ff HGB

Einfirmenvertreter & Mehrfachagenten mit Handlungsauftrag des Produktgebers … gemeinhin bezeichnet als „Auge und Ohr“ der Versicherers beim Kunden …

oder

Lizenz gemäß §§ 93 ff HGB

Sachwalter als Interessenvertreter der Kunden gegenüber den Produktgebern.

… so stehen Sie immer auf der sicheren Seite, und können in Eigenverantwortung Ihren selbstbestimmten Zielhafen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch erreichen.

Bei weitergehenden Fragen rufen Sie uns einfach kurz durch!

Unsere Kontaktdaten

Profi – Direkt – Profi

Bonus-Paket

Warum sollte ich gerade mit dem Herrn Schmidtchen zusammenarbeiten?

Braucht man eigentlich eine Privathaftpflichtversicherung?

Wie bekomme ich optimale Bauzinsen … der simple B & B & V -Trick?

BU-Vertrag … soll ich kaufen, oder mir das Geld sparen?

Wie kann ich sicher mein Geld vermehren?

Macht eine Rechtsschutzpolice überhaupt Sinn?

Datenschutzeinstellungen
Diese Website verwendet Cookies. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen evtl. nicht mehr alle Funktionalitäten zur Verfügung stehen.Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen

Mit Ihrer Auswahl entscheiden Sie ob nur essentielle Cookies oder alle Cookies zugelassen werden. Ihre Auswahl wird für 7 Tage gespeichert.





Impressum