ETF sind die Top-Anlageempfehlung der Verbraucherschützer … das Pantoffel-Portfolio von Stiftung-Warentest läßt grüßen …

… googeln sie einfach mal los …

… und deshalb unmißverständlich vorneweg … die Grundidee ist löblich … nämlich die Senkung der Produktkosten … und erreicht wird das Ganze heutzutage bei den diversen Anbietern durch:

  • Reduzierung von Verwaltungskosten
  • Vermeiden von Arbeitslohn für menschliche Beratungsdienstleistung
  • weitestgehend roboterisierte Abwicklung von der Beratung bis zum Investment

… ein Paradies für alle, die eigenverantwortlich die Sache im Griff zu haben glauben …

… umgesetzt werden diese Produkte im Normalfall durch vereinfachte Anlagestrategien, indem gemäß Titelung des ETF ein bestimmter Index abgebildet wird …

  • Roboter kaufen automatisiert gemäß Index-Quotelung, egal wie der Kurs steht
  • Roboter verkaufen gemäß Programmierung, auch wenn Abwarten das Problem von alleine löst
  • Kein Mensch prüft die Rahmenlage, und niemand greift bei aktuellen Ereignissen aktiv ein
  • die Roboter erbringen keine Beratungsleistung während der Investitionsphase

… die logische Konsequenz dieser Strategie liegt in der Natur der Materie … Steigen und Fallen des Index bedeuten Gewinn oder Wertverlust des eigenen Kontos … und das Tag für Tag … Risiko oder Chance? … die Antwort auf diese Frage liegt ganz beim Geldanleger …

Dax-Index

Dow-Jones-Index

Shanghai-Index

… so sicher wie man Kosten spart, genauso sicher ist man dann auch bei den Kurseinbrüchen dabei … denn kein Roboter verrät einem, dass man durch sukzessive Gewinnmitnahmen in Top-Zeiten und die Sicherung dieser Top-Erträge z.B. auf einem einlagengarantierten 4%-p.a.Ertragskonto dem Kursdesaster vorbeugen kann …

… doch wer damit leben kann bzw. dies bewusst einplant, der soll sich auch über die Kostenersparnisse freuen … die zeitweisen Verluste muss man halt aussitzen … auch wenn dies wie im DEMO-Fall-China viele Jahre dauern kann …

Aber wer es dann dann doch lieber etwas kontrollierter hätte … der sollte das Ganze besser in die Hände von Fachleuten begeben … das erfordert zwar die Investition von Arbeitshonorar …

… doch nur so hat man die Chance, dass ein Profi sich für die eigenen Geldbelange interessiert, und die Strategie fachlich korrekt betreut, und bei Notwendigkeit gegebenenfalls nach Rücksprache mit Ihnen für den strategischen Kurs Ihrer Gesamtplanung Korrekturen anempfiehlt …

… denn Sie, und nicht ein Roboter, sollten doch der Chef über Ihr Geld sein? …

Experten-Police als Profi-Angebot für Selbstbestimmer

… Sie lassen Fachleute quasi als Steuermann in Ihrem Auftrag für sich arbeiten … und Sie können trotzdem jederzeit eingreifen, und das Heft des Handelns wieder in Eigenregie nehmen … denn Sie sind der Kapitän

… und auf die ETF Vorteile muß man trotzdem nicht verzichten, denn in jedem Profi-Depot hat man eine reichliche Auswahl auf Zugriff …

… und bei weitergehenden Fragen zum Thema sind wir wie gewohnt direkt für Sie erreichbar …

Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie selbst entscheiden, ob Sie nur essentielle Cookies zulassen möchten oder alle Cookies. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen