Es kursieren viele Privatmeinungen in den sozialen Medien …

… und auch die öffentlich-rechtlichen Journalisten verfahren zumeist nach dem Motto … only bad news are good news … und so geistern immer wieder strittige Einzelfälle durch die Sender …

… dabei hat der Versicherte mit einem bestehenden Vertrag überhaupt erst die Chance einen Streitfall gerichtlich klären zu lassen … und die Rechtssprechung ist hier durchaus verbraucherfreundlich …

Schwätzer mit Negativbotschaften füllen die Medien … manchmal ist es klüger einfach nur die Betroffenen zu fragen, ob es klug ist seine Arbeitskraft abzusichern … Praxis als Prüfstein … Klicken Sie doch mal …

… der durch Negativ-Journalismus abgeschreckte Arbeitnehmer steht hingegen ohne BU-Vertrag völlig allein im Regen … und dank der journalistischen Beratungsleistung kann er nur noch auf Sozialhilfe hoffen …

Deshalb gestatten Sie uns an dieser Stelle, der gelebten Praxis das Wort zu übergeben …

… denn die nüchterne Realität spricht eine deutlich andere Sprache …

Aber Obacht … im Kleingedruckten wird hier zu Recht auf ein ernstes Problem hingewiesen …

… die praktische Abwicklung des BU-Leistungsverfahrens leidet an der deutschen Urkrankheit … die überbordende Bürokratie dürfte ein Hauptgrund sein, warum so mancher Leistungsberechtiger auf dem Weg zum Auszahlungsanspruch kapituliert …

… und beileibe nicht alles wird durch die „bösen“ Versicherer verursacht … da gibt es schließlich noch den EU-Moloch mit seinem Regulierungsdrang … oder schlichtweg die Vorgaben des jeweils aktuellen Rechtsweges …

Deshalb sehen wir als Sachwalter unsere Hauptaufgabe nicht in der Vermittlung von BU-Verträgen …

… denn es ist für einenSachwalter eine Selbstverständlichkeit, im Rahmen der Basis-Beratung auf die Notwendigkeit eines geeigneten Einkommensschutzes hinzuweisen …

… die dazu passenden Produkte können Sie heutzutage in Eigenregie an jedem Banktresen, in jedem Vertreterbüro oder auf dem Internet-Weg kaufen … und gönnen Sie bitte den Vermittlern ihren Arbeitslohn, auch wenn dieser zumeist schnöde als Provision daherkommt … auch die Verbraucherzentralen schicken Ihnen nach erfolgter Beratung die Rechnung auf Euro und Cent  … und im Gegenwert bekommen Sie dann noch nicht einmal das passende Produkt … das dürfen Sie dann wieder beim Vertreter einkaufen gehen … wem doppelte Rechnungslegung gefällt, der kann auch diesen Weg beschreiten …

… und deshalb noch ein Tipp für die Provisionsgegner … beim Profi haben Sie auch die Möglichkeit aufHonorar-Basissich provisionsfreie Tarife vermitteln zu lassen … sofern der Produktgeber Ihrer Wahl eine solche Wahloption anbietet …     

… sondern übernehmen als Dienstleister im Auftrag der Mandanten schwerpunktmäßig die Betreuung bestehender Verträge

… und begleiten seit 1990 erfolgreich die vom Leistungsfall Betroffenen dann auch durch die Mühlen der Bürokratie … by the way …  als Praktiker können wir bestätigen, dass bisher alle durch uns betreuten Leistungsfälle mit einem bestehenden BU-Vertrag Ihre monatlichen Geldzahlungen pünktlich erhalten …

… und das ist nur möglich, weil die Mandaten nicht auf die Blog-Meinungen der Laien und der Krawall-Journalisten gehörten haben … denn klüger war es, dem Rat des Profis, den Empfehlungen der Verbraucherzentralen bzw. den Tipps der Fachjounalisten zu folgen …

… und deshalb gestatten Sie uns zum Ende dieser Abteilung, Ihnen die Umgangserfahrungen mit dem BU-Leistungsverfahren aus der Sicht eines aktuellen Leistungsempfängers zu Kenntnis zu geben …

Vom Mandanten für Mandanten autorisiert … 2014-Praxis-BU-Regulierung-Fall-Rudolph

Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie selbst entscheiden, ob Sie nur essentielle Cookies zulassen möchten oder alle Cookies. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen