Unsere drei ständigen Basis-Angebote für Interessenten

Was Du heute kannst besorgen, dass verschiebe nicht auf morgen … rechtzeitiges Handeln ist Merkmal höchster Verbraucherintelligenz … denn früher oder später geht es dann nicht mehr …

Je nach Bedarf eignen sich verschiedene Produkte für die persönliche Vorsorge. Die Produktgeber und ihre Vertreterschaft rühren hier kräftig die Werbetrommel … aber qualitativ hochwertige Produkte haben Ihren Preis … deshalb gilt in diesem existenziellen Produktsegment die allgemeine neutrale Faustformel für alle Produktarten:

Je jünger … und je gesünder … desto preiswerter!

Der Hauptfehler von Otto Normalverbraucher besteht zumeist darin, die Entscheidung vor sich herzuschieben.

Niemand weiß … wenn es passiert … wann es passiert.

Denn Versicherungsfachleute … egal ob selbsternannte journalistische Hobby-Berater oder lizenzierte Profis … wissen, dass Versicherer schon bei  scheinbar harmlosen gesundheitlichen Vorbelastungen:

  • Psychologische Erstberatung für den Teenager wegen Liebeskummer,
  • Sportverletzung mit operativer Folgewirkung,
  • die erste Rücken-Spritze wegen Zwicken und Zwacken,
  • Ausbruch einer chronischen Allergie,
  • Diagnostizierung eines bestehenden Bluthochdrucks,

einen vollwertigen Komplettvertrag, insbesondere bei der BU-Versicherung, ablehnen. Dann können die Zögerlinge auch Ihren glorreich gegoogelten Monatsbeitrag getrost in der Pfeife rauchen. Die Realität lautet in diesem Falle nämlich:

  • Risikozuschlag,
  • Teilablehnung für bestehende Gesundheitsprobleme,
  • Komplettablehnung des Antrages.

Das HAUPTPROBLEM bei vielen Do-it-yourself-Käufern ist die fehlerhafte Beantwortung der Gesundheitsfragen Noch Jahre später kann im Leistungsfall der Versicherer bei der Feststellung einer Verletzung der vorverträglichen Anzeigepflicht vom Vertrag zurücktreten, bzw. eine langandauernde juristische Klärung zum Einzelfall anstreben … und wie sagt der Volksmund:

Vor Gericht und auf hoher See begibt man sich in Gottes Hand!

Da wir gerade beim Thema sind … haben Sie eigentlich den passenden Rechtsschutzvertrag für den Fight gegen die Rechtsabteilung Ihres Versicherers?

… ist David gegen Goliath gerüstet?

Denn im Negativfall haben Sie die akute Erkrankung UND keinen Versicherungsschutz UND die gezahlten Beiträge sind auch weg. Das alles ist Ihnen dann sicher. Das Prozesskosten-Risiko verbleibt Ihnen als Gratis-Zugabe … sozusagen das negative Sahnehäubchen.

Sie haben bereits einen BU-Vertrag? Dann prüfen Sie im Hier und Jetzt nochmals ihre damaligen Antworten auf die Gesundheitsfragen! Danach können Sie beruhigt schlafen … oder Sie machen Tabula rasa … Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende!

Berufsunfähigkeit

Wenn Sie krankheitsbedingt Ihre Arbeitsfähigkeit verlieren, dann nützt Ihnen keine Unfallversicherung … denn diese leistet nur … wenn ein PLÖTZLICH von AUßEN einwirkendes Ereignis einen DAUERHAFTEN körperlichen Schaden UNFREIWILLIG verursacht … Chronische Krankheiten werden aber zumeist von genetischen Vorbelastungen, schleichenden psychischen Dauerbelastungen oder z.B. von Viruserkrankungen hervorgerufen … deshalb sind sich sowohl Journalisten als auch die Fachwelt bei diesem einen Thema ( im Normalfall ) immer einig … die BU-Versicherung ist einer der wichtigsten Privatverträge.

Und wenn Sie eine/n Fachfrau/mann konsultieren, dann werden Sie sogar noch zu den modernen Alternativ-Vertragsarten informiert:

  • Dread-Desease-Absicherung ( Schwere-Krankheiten-Vorsorge ),
  • Körperschutz-Police,
  • Grundfähigkeitsversicherung,
  • Multi-Risk-Produkte,
  • … und nicht zu vergessen,
  • für Minimalkosten die Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit auch ohne Gesundheitsfragen!

Senden Sie uns Ihren Fragen-Katalog … via Online-Konferenz können WIR und SIE stressfrei auch ohne Produktkauf ein Kennlerngespräch organisieren … sie kosten uns kein Benzingeld für die Anreise … und sie vermeiden den Berater-Hintern auf Ihrer Couch … Katze & Hund werden es Ihnen danken, und zudem sparen Sie die Bewirtungskosten … eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten … denn wie gesagt, am Anfang steht das Kennenlerngespräch.


 

Unfallschutz

Autounfall … Rückenmarkverletzung … Rollstuhl … Vollinvalidität

Zur falschen Zeit am falschen Ort … vor diesem Risiko ist niemand gefeit.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung versorgt Sie mit einer monatlichen Rente … eine Unfallversicherung kann Sie zusätzlich mit einem hohen sechsstelligen Geldbetrag versorgen.

200.000 €  oder 300.000 € oder 400.000 € oder 500.000 € ?

Für wenig Geld können Sie sich die perfekte Ergänzung zu Ihrer BU-Rente dazukaufen!

Und wir hoffen, dass die monatliche Beitragszahlung Jahr für Jahr „zum Fenster hinausgeworfenes Geld“ ist! … denn wer will schon seinen Lebensabend im Rollstuhl verbringen?


Krankenzusatz-Schutz

Und wenn Sie Ihre existenziellen Probleme abgesichert haben, dann können Sie sich noch gerne Ihre Luxusversorgung dazukaufen … denn irgendwann wackeln auch mal die Zähne … oder man braucht ( oder wünscht sich ) die eine oder andere IGEL-Leistung , welche von Ihrer Kasse nicht bezahlt wird.

START mit KLICK … Ihre Vergleichsrechner

Unsere Timeline ist unsere Referenz zum Thema Kompetenz & Wissen

Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie selbst entscheiden, ob Sie nur essentielle Cookies zulassen möchten oder alle Cookies. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen