Vom Sachwalter erwarten Sie zurecht die Gewährleistung der Produktqualität

… bei der Wahl des Produktgebers für ihren Arbeitskraftschutz … und deshalb steht bei unserer Analysenarbeit die Sichtung der Vertragsbedingungen  &  die Prüfung der Klausellösungen für uns naturgemäß im Vordergrund …

… unsere Gestaltungsempfehlung begründen wir ihnen gegenüber mit den konkreten tariflichen Leistungsmerkmalen des Produktgebers … und gerade bei der Berufsunfähigkeitsversicherung raten wir zur zügigen Policierung  ihres klug ausgewählten Vertrages …

… denn erst ab Eingang des Antrages beim Versicherer  haben Sie über die vorläufige Deckung Rechtssicherheit … und künftige gesundheitliche Verschlechterungen müssen von ihnen nicht mehr nachgemeldet werden … denn es gilt hier:

… je jünger … und je gesünder … desto preiswerter …

… doch leider gibt es vorher noch eine bürokratische Hürde … die Antragstellung … und bedauerlicherweise glänzen die Innendienste der Produktgeber hier nicht immer mit Kundenfreundlichkeit … das bemerken Sie dann ganz schnell, wenn Sie mit dem Antragsformular konfrontiert werden:

  • Unübersichtlichkeit
  • Unverständliche & unlogisch erscheinende Texte
  • fehlerprovozierende Logistik der auszufüllenden Module

… und noch so manches mehr wird leider noch viel zu oft von unseren Mandanten/innen beklagt … und wir als Abwickler des Procedere leiden genau wie sie unter den verbraucherunfreundlichen Bürokratiemonstern einiger Anbieter … die unnötig provozierten Nachbearbeitungen landen schließlich auf unseren Schreibtischen …

… und deshalb nochmals der ausdrückliche Hinweis … als Sachwalter sind wir ihre Interessenvertreter gegenüber den Versicherern … und damit externe Geschäftspartner der Produktgeber …

… dementsprechend haben wir keinerlei Weisungsbefugnisse  gegenüber den Innendiensten, d.h. auch keine direkte  Einflußnahmemöglichkeit auf die Formulargestaltung … wir können nur mit sachlicher Kritik den Finger in die Wunde stecken, und kräftig darin bohren … 

Doch machen Sie sich doch vorab mal selbst ein Bild …

… zu dieser zwar nicht entscheidenden, aber für die Zufriedenheit der Kunden häufig wichtigen Facette der Versicherer-Bewertung … schließlich werden Sie vermutlich noch viele Jahre mit diesem Produktgeber vertraglich verbunden sein …

… und wenn schon die Antragstellung bürokratielastig ist, dann schwant vielen Menschen auch nichts Gutes für den durchaus realistischen Schadensfall

… genau deshalb haben wir unseren Diplom-Kriminalist  mal auf eine Fahndung der besonderen Art geschickt … und wir wünschen ihnen viel „Spaß“ beim Checken dieser „Hitliste“ der etwas ungewohnten Art

1-Seiten-ANTRAG-Nürnberger-SBU-2019

6-Seiten-ANTRAG-Allianz-SBU-2019

7-Seiten-ANTRAG-HanseMerkur-SBU-2019

7-Seiten-ANTRAG-HDI-SBU-2019

8-Seiten-ANTRAG-Allianz-SBU-2019

9-Seiten-ANTRAG-LV1871-SBU-2019

10-Seiten-ANTRAG-Continentale-SBU-2019

10-Seiten-ANTRAG-Dialog-SBU-2019

11-Seiten-ANTRAG-Volkswohlbund-SBU-2019

11-Seiten-ANTRAG-Basler-SBU-2019

13-Seiten-ANTRAG-WWK-SBU-2019

16-Seiten-ANTRAG-DieBayrische-SBU2019

17-Seiten-ANTRAG-SwissLife-SBU-2019

… wie sie unschwer erkennen können, gibt es keine objektiven Gründe, warum ein ganz normaler BU-Antrag mehr als 10 Seiten haben muss … nach unserer nun fast 30 -jährigen Umgangserfahrung mit Lebensversicherern sind Monsteranträge ein sicheres Indiz für verknöcherte Strukturen mit desktruktivem Personal in Einzelpositionen … für diesen Blickwinkel wollen wir hier zumindest Ihre Sensibilität geschärft wissen … 

… und wir sind dankbar für Gegenkontrolle zu unserer Lagebeurteilung … wir würden uns jedenfalls freuen, wenn  Sie uns nach der Abarbeitung ihres noch zu wählenden Antragsformulars mit einem kurzen Statement via Messenger informieren:

… inwieweit Sie mit dem Innendienst-Service des Produktgebers Ihrer Wahl zufrieden gewesen sind … wir garantieren ihnen die Weiterleitung an die zukunftsorientiert denkenden verbraucherfreundlichen Ansprechpartner in den jeweiligen Innendiensten …

Gemeinsam bewegen wir vielleicht etwas zum Positiven bei den Versicherern…

Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie selbst entscheiden, ob Sie nur essentielle Cookies zulassen möchten oder alle Cookies. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen