Ihr persönlicher Ansprechpartner

Empfehlenswerte Versicherer aus Sicht der Kunden

Schwarmintelligenz ist oft ein solider Richtungsweiser …

… denn viele Kunden halten Ihren Produktgebern die Treue, obwohl Check-24 & Co mit Geldersparnis locken ohne Ende …

… nach unserer langjährigen Umgangserfahrung mit dem Entscheidungsverhalten unserer Mandanten/innen hat das gewichtige Gründe

… und deshalb haben wir unseren Diplom-Kriminalist mal gebeten, gemäß unserer vertraulichen Gesprächsführungen die Top-3-Argumente aus Mandantensicht  mal anonymisiert herauszufiltern …

Das billigste ist nicht immer das Beste …

… denn was „das Beste“ ist, dies  kann nur der konkrete Mensch anhand seiner aktuellen persönlichen  Bedarfslage entscheiden … das Beste kann also zufälligerweise auch mal das Billigste sein, muß aber nicht …

… die standardisierte Billig-Köderei der Roboterberatung von Check-24 & Co führen deshalb leider allzu oft in die Irre … mit möglicherweise fatalen Folgen im Ernstfall

… darüber täuscht dann den wachsamen Zeitgenossen auch der als Feigenblatt angebotene Call-Center-Agent für das Verkaufsgespräch nicht hinweg.

Was nichts kostet ist auch nichts wert …

Opa`s Lebensweisheit ist aktueller denn je … denn kein Versicherer kann das reale Schaden-Geschehen aktiv beeinflussen … wenn der Zufall den knapp kalkulierenden Billig-Anbieter statistisch überproportional mit Schaden-Granaten „beglückt“  … dann ist schnell Schicht im Schacht …

… das muß nicht gleich in der Pleite enden … aber man kann hinten nur auszahlen, was vorne auch eingepreist wurde  … eine anwaltliche Abwehr-Armada ist da allemal billiger als die teure Schadenregulierung … nur juristisch saubere Klausel-Lösungen helfen angesichts dieser gegnerischen Truppen im Endeffekt vor Gericht bei einem Rechtsstreit

… und schon so mancher berechtigte Schaden-Anspruch  ist dank des langen Atems des Rechtweges, oder mangels Rechtsschutz in die Knie gegangen.

Ein erprobtes Pferd wechselt man nicht …

… denn im Gegensatz zu den Behauptungen der reißerischen Artikel der Journaille, leisten die Schadensabteilungen der Versicherer im Regelfall eine grundsolide Arbeit … wir können dies aus hunderten von ausgezahlten Schadensleistungen bezeugen … und glauben Sie uns … wir durften schon in viele dankbare Augen schauen.

… so weit, so gut also …

… doch wenn dann mal schaut, wo die Menschen knausern, und wo andererseits das Geld im Konsum-Bereich mit vollen Händen verschleudert wird … das ist schon manchmal mit Staunen aus externer Sicht zu beobachten …

… leider können auch wir niemanden zu seinem Glück zwingen … aber das muß im Endeffekt jeder mit sich alleine abmachen …

… Aufgabe des Sachwalters ist es,  korrekt zu analysieren & zu informieren … die Wahl des konkreten Umfangs des Schutzschirms trifft ein/e jede/r in Eigenverantwortung … genau wie den Start des Schutzpaketes  … und wer dank der leidigen Aufschieberitis zu spät kommt …

Aus Sicht der Service-Arbeiter jedenfalls …

…können wir zu diesem Thema nur die Profi-Sicht auf die für viele Menschen nicht unwichtige Service – Qualität der Innendienste der Produktgeber beisteuern … in mehr als 30 Jahren Praxisarbeit hat sich da ein kleiner Erfahrungsschatz angehäuft …

… denn wenn die Säge klemmt, dann ist das Service-Zentrum  zumeist als Kummerkasten die erste Anlaufstelle … allein schon, weil wir besser erreichbar sind als die nervigen Hotlines, welche gerade bei den roboterisierten Billiganbietern

… leider Gottes nur zu oft geschaltet sind … doch diese „Krankheit“ hat ja fast schon Superspreading-Qualität, selbst bei eigentliche seriösen Service – Versicherern … da wäre es zu wünschen, dass die Chefs die eigenen Hotlines mal öfter anrufen … vielleicht bessert sich ja dann mal was? …

… doch leider glauben viele Kunden wegen unserer zuverlässigen Erreichbarkeit zuweilen, dass wir die Innendienst-Ansprechstelle der jeweiligen Versicherer sind …

… das ist aber ein ein gravierender Irrtum … denn wir sind gegenüber diesen Herrschaften als externe Geschäftspartner leider nicht weisungsbefugt … wäre dem so, dann gäbe es so manchen Mißstand nicht …

… als Sachwalter der Interessen unserer Mandantschaft gegenüber den Produktgebern sind wir bei Problemlagen  Unterstützer & Helfer zur Erreichung von Lösungen, wenn die Kundschaft am Innendienst des Produktgebers verzweifelt …

… und die Angestellten beim Produktgeber handeln gemäß den Vorgaben der Großkopferten im Elfenbeinturm der Chefetage  … und mündliche Auskünfte aus diesen Quellen sind nicht durch den Sachwalter autorisiert …

… aber wir prüfen diese Auskünfte gerne für die Mandantschaft, denn die Angestellten spiegeln immer die Sichtweise des Arbeitgebers … und der haftet auch für deren Tun …

… und im Extremfall sind Sachwalter deshalb immer  Zeugen & Beweismittelieferant für die Anwälte der Kunden beim manchmal nötigen Rechtsstreit mit dem Versicherer …

… doch soweit muß es zumeist nicht kommen, denn schon bei der Wahl des künftigen Produktpartners kann man die Weichen für eine ( hoffentlich ) stressfreie Zukunft stellen.

Und deshalb jetzt mal Butter bei die Fische …

… und emotionslos & wertfrei die Namen der Favoriten aus Kundensicht auf dem Präsentierteller …

… da sich zuweilen auch bei den Produktgebern die Dinge zum Besseren wandeln, werden mit Sicherheit in dieser subjektiven Spiegelung im Laufe der kommenden Jahre neue Namen auftauchen…

… wundern Sie sich aber nicht, wenn vielleicht auch mal ein bisher positives Beispiel in den nächsten Jahren von der Liste verschwinden sollte … da genügt schon ein einfacher Vorstandswechsel … und Big Boss leistet ganze Arbeit … verbraucherschädliche Begierden … realitätsferne Träumereien … Rationalisierung & Personalabbau Roboter-Linien … schon so manche Firma wurde aus der Chefetage in Grund und Boden gewirtschaftet … da kann man sich als externer Zuschauer oft nur wundern, wie“effizient“ Diverseure & Sabotanten zerstören können …

… dann gibt es oft nur einen funktionierenden LösungsansatzProduktgeberwechsel … sofern dies aus tariftechnischen bzw. verlusttechnischen Gründen von Ihnen vertreten werden kann.

Das ist vermutlich auch einer der Gründe warum sich das Gros unserer Mandantschaft oft für einen Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit  entscheidet … dort ist die Profitorientierung schon aus vereinsrechtlichen Gründen nicht so ausgeprägt.

Hier also nun mit alphabetischer Sortierung die Favoriten aus Kundensicht

Sachversicherer

Ammerländer Versicherung

DMB – Rechtsschutzversicherung

Haftpflichtkasse Darmstadt

Kravag

NV – Versicherung 

Lebensversicherer & Rentenversicherer

Allianz – Lebensversicherung

Alte Leipziger

DBV- Winterthur

HDI – Lebensversichung

Ideal – Lebensversicherung

Lebensversicherung von 1871

Nürnberger Versicherung

Stuttgarter Versicherung

Private Krankenversicherer

DBV – Krankenversicherung

Hallesche Krankenversicherung

Hanse – Merkur – Krankenversicherung

Signal – Iduna – Krankenversicherung

Doch bedenken Sie bitte dabei immer …

… bei aller Wichtigkeit des Service-Gedankens …

… nach der konkreten Analyse Ihrer subjektiven Bedarfslage hat aus fachlicher Sicht für Ihren professionellen Ansprechpartner immer die Tarif-Qualität den Vorrang … es ist also völlig normal, wenn im konkreten Einzelfall auch Ihnen bisher unbekannte Namen in der Gestaltungsempfehlung erscheinen …

… denn es gibt gewichtige Gründe, warum der Gesetzgeber Kammerberufe und gleichgelagerte Beratergruppen:

  • Ärzte & Apotheker

  • Rechtsanwälte & Notare

  • Architekten

  • Steuerberater

  • Sachwalter & Honorarberater

… einem Lizenz-Verfahren unterstellt …

… Grundvorraussetzung für eine solche Lizenz ist immer der Vorhalt einer gesetzeskonformen Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung zum Schutz der Klientel vor menschlichen Fehlern …

… weiterhin wird durch die von den Aufsichtsbehörden kontrollierte  regelmäßige Weiterbildung sichergestellt, dass die Menschen immer eine Wahlalternative zu den …

  • rechnungslegenden Vereinsberatern der Verbraucherzentralen,

  • den journalistischen Tipp-Aktivitäten,

  • sowie den Hobby-Beratern aus der Welt der Influencer & Bloggemeinde

bekommen …

… denn niemand soll sich eines Tages beschweren können, keine Wahlmöglichkeiten auf Zugriff gehabt zu haben.

… auf eine langfristig-stabile & angenehme Kooperation!

Unsere Kontaktdaten

Profi – Direkt – Profi

Bonus-Paket

Warum sollte ich gerade mit dem Herrn Schmidtchen zusammenarbeiten?

Braucht man eigentlich eine Privathaftpflichtversicherung?

Wie bekomme ich optimale Bauzinsen … der simple B & B & V -Trick?

BU-Vertrag … soll ich kaufen, oder mir das Geld sparen?

Wie kann ich sicher mein Geld vermehren?

Macht eine Rechtsschutzpolice überhaupt Sinn?

Datenschutzeinstellungen
Diese Website verwendet Cookies. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen evtl. nicht mehr alle Funktionalitäten zur Verfügung stehen.Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen

Mit Ihrer Auswahl entscheiden Sie ob nur essentielle Cookies oder alle Cookies zugelassen werden. Ihre Auswahl wird für 7 Tage gespeichert.





Impressum