Profi-Barometer & Sticker-Testat

Wo arbeiten künftig noch Menschen in der Versicherungsbranche?

Es gibt Trends, die sind unabwendbar …

… und deshalb haben wir unseren Diplom-Kriminalist gebeten, einfach einmal nach den Duftmarken der Digitalen Zukunft in unserer Branche zu recherchieren …

… Triebkräfte dieser Entwicklungen sind nicht Herr Schmidtchen & Co … der unaufhaltsame Rhythmus der Zeit wird durch die Kunden der Versicherer bestimmt …wer kauft & bezahlt, der hält das Rad der Mammon-Jagd am Laufen …

… also auch … SIE

… und das ist auch gut so, denn schließlich soll der Kunde ja König sein … zumindest bei soliden Dienstleistern

… ein Jeder kann hier in den Spiegel schauen … und sich einfach mal zurückerinnern, wie er selbst vor 10 Jahren mit seinen Versicherungen umgegangen ist …

… aber damals wie heute …

… auf der Gegenseite der Ladentheke standen & stehen immer noch Menschen, welche für Lohn & Gehalt Ihrer Arbeit im Umfeld der Versicherungen nachgehen …

Wie ist es denn nun um deren Zukunft bestellt? …

… Roboter ohne Ende? … erfreut dies das Kundenherz?

Die Historie der Digital-Entwicklungen zeigt jedenfalls bei nüchterner Betrachtung eine gewisse Logik

… im Wesentlichen kann man die Sache auf drei Etappen fokussieren …

Step – 1

Der Rahmen-Service

… den Testlauf jedenfalls mußten bereits vor Jahren die Telefonisten der Empfangszentralen durchleben … mit mehr oder weniger intelligent programmierten Roboter-Stimmen wurden die menschlichen Qualitäten der mit natürlicher Intelligenz ausgestatteten Rezeptionisten wegrationalisiert … die wußten meist am besten, wo der Bartel den Most im Hause versteckt hat … doch diese Zeiten sind vorbei …

… aber da dürften ein Jeder ja mittlerweile reichlich Erfahrungen gesammelt haben … und das nicht nur in der Versicherungsbranche …

… trotz alledem … in Deutschland wird wird von der genervten Kundschaft zumeist nur geblubbert … aber kaum Jemand zeigt dem lästigen Trend durch Kündigung die Rote Karte … zumal wenn überall das gleiche Desaster droht, dann stumpft man eben ab …

… da wurden die Chefetagen halt mutiger …

Step – 2

Der Kunde als Mitarbeiter ohne Gehaltsforderung

… gerade beim standardisierten Massengeschäft wurden & werden tagtäglich Millionen Menschen genau dazu eingeladen … selbst die Datenarbeit durch braves Eintippen in die Check-24-Roboter zu übernehmen …

… wozu Profis bezahlen, die vielleicht noch durch eine Plausibilitätsprüfung den potentiellen Käufer zum Nachdenken  anregen … hier soll gekauft werden, bis das die Schwarte kracht … je schneller desto besser … und wenn man dem Laien das Ruder in die Hand gibt, dann sinkt das Risiko von verkaufsbremsenden Fragen

… ob die hinten ausgespuckten Policen korrekt werden … who cares … im Leistungsfall wird dann jedenfalls genau geprüft … und die Fehler vom Anfang fallen den Superschlauen auf die Füße … Meckern bringt dann auch nichts mehr, denn man hatte ja treu & brav die Häkchen gesetzt … alles gelesen & alles verstanden … da kann man sich dann vor keinem Gericht der Welt mehr dummstellen!

… und wenn Millionen Menschen dieses Spielchen mitmachen … da kann man ja vielleicht auch noch einen Schritt weitergehen …

Step – 3

Die amerikanische Gelddruckmaschine

Haben Sie schon einmal versucht bei US-amerikanischen Internet-Global-Playern einen Menschen an die Strippe zu kriegen? … solange Warenlieferung & Geldabbuchung funktionieren  ist das ja nicht nötig … doch viel Spaß, wenn die Programmierer der Roboter mal Mist verzapft haben … Bon Voyage!

Die Chefetagen der allermeisten Großversicherer jedenfalls liebäugeln aktuell mit diesem Modell … das Kalkül dabei ist simpel & profitorientiert

  • viele jungen Leute lassen sich heutzutage ja durch Influencer leiten,
  • viele andere Menschen googeln sich ihr Beratungswissen in Eigenregie aus genehmen Quellen,
  • und nur die ca. 10% mit Schadensfällen bemerken bekommen später das Dilemma zu spüren … die anderen 90 % lassen die Beiträge abbuchen, und glauben fest an die Werbeversprechen aus der Flimmerkiste.

… da kauft man doch einfach mal einen Promi für die Werbekampagne … streicht die Personalkosten zusammen … und wenn der Restbestand der Arbeiterklasse dann mal krank ist, dann verlängert man eben die Wartezeit in der Hotline … der Deutsche an sich lässt ja ( fast ) alles mit sich veranstalten … so ungefähr ticken die Uhren im Elfenbeinturm der Chefetagen.

Bei simplen Kaufvorgängen – Ware gegen Geld – mag das alles ja aus kapitalistischer Sicht nachvollziehbar sein … zumal wenn viele Kunden das System toll finden …

… doch außerhalb der Pille-Palle-Welt der coolen 4.0-Handy-Policen? … z.B. bei echten Schadensfällen mit Regulierungsbedarf? … oder bei Risikoprüfungen in der Biometrie beim Arbeitkraftschutz? … oder beim privaten Vermögenschutz gegen Risiken aller Art?

… diese Fragen kann ein/e Jede/r mit sich selbst vor dem Spiegel ausdiskutieren.

Aber bitte jetzt keine Mißverständnisse …

… die Einspar-Effekte auf der Kosten-Seite seien einem/r Jedem/r von Herzen gegönnt …

… doch wenn Sie wollen, dass zumindest nach der Policierung ein Profi mit dem lizenzierten fachlichen Know-How einen Kontroll-Blick auf Ihre Verträge wirft, dann müssen Sie schon dafür Sorge tragen, dass Ihre Verträge via der am Markt zugänglichen Sachwalter-Roboter abgeschlossen werden …

… diese gibt es immer in zwei Varianten

Der Schnellzugang ohne Schnick-Schnack

&

Die Profi-Pakete mit geprüfter Vorauswahl, den dazugehörigen fachlichen Erläuterungen sowie den Abschlußrechnern für die Selfmade-Spezis

… denn nur dann kann Ihr Sachwalter in Überstimmung mit den DSGVO-Vorschriften Ihre Arbeit gegenchecken … und natürlich bei Fündigkeit auch die entsprechenden sachdienlichen Hinweise auf den vereinbarten Kontaktwegen übergeben … dann haben Sie eine professionelle Zweitmeinung, und können bei Bedarf im Rahmen der gesetzlichen Widerrufsfrist die nötigen Korrekturen in Eigenregie veranlassen bzw. natürlich auch diese Arbeiten Ihrem Dienstleister zur Erledigung übergeben.

Doch jetzt mal Butter bei die Fische …

… welche Zukunfts-Chancen haben denn nun im digitalen Zeitalter die obigen Berufsbilder?

… in den nun folgenden Analysen erkennen Sie an diesem Zeichen …

… in welchen Kernbereichen hinter der Ladentheke bei den Versicherungen auch zukünftig mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine roboterfreie Zone anzutreffen sein wird.

Versicherungskalkulator-in

Versicherungsprüfer-in

Versicherungsvertragsverwalter-in

Versicherungskaufmann-frau

Versicherungsdetektiv-in

Versicherungsberaterin

Versicherungsvertreter-in

Versicherungsleistungssachbearbeiter-in

Versicherungsmakler-in

Versicherungsantragsbearbeiter-in

… ob diese Trends als Positiv oder Negativ zu bewerten sind, übergeben wir vertrauensvoll Ihrer individuellen Bewertung

… und das im Service-Zentrum immer Menschen für Sie zeitnah erreichbar ist … das war schon immer so, und das wird auch in Zukunft so bleiben …

… mit detektivischem Ehrgeiz werden wir die Märchenerzähler der sogenannten „Künstlichen Intelligenz“ enttarnen … und hoffentlich damit zur Bewahrung bzw. Wiederbeschaffung von serviceorientierten Arbeitsplätzen unser Scherflein beitragen …

… and last but not least …

… überall wo es verbraucherorientierte Robotik am Markt gibt, dort werden wir das Prüfauge-Kundensicht fokussieren … und natürlich diese Kostensenkungspotentiale unserer Mandantschaft stets stressfrei & effizient auf Zugang halten …

…. dafür bürge ich mit meinem Namen!

Unsere Kontaktdaten

Profi – Direkt – Profi

Bonus-Paket

Warum sollte ich gerade mit dem Herrn Schmidtchen zusammenarbeiten?

Braucht man eigentlich eine Privathaftpflichtversicherung?

Wie bekomme ich optimale Bauzinsen … der simple B & B & V -Trick?

BU-Vertrag … soll ich kaufen, oder mir das Geld sparen?

Wie kann ich sicher mein Geld vermehren?

Macht eine Rechtsschutzpolice überhaupt Sinn?

Datenschutzeinstellungen
Diese Website verwendet Cookies. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen evtl. nicht mehr alle Funktionalitäten zur Verfügung stehen.Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen

Mit Ihrer Auswahl entscheiden Sie ob nur essentielle Cookies oder alle Cookies zugelassen werden. Ihre Auswahl wird für 7 Tage gespeichert.





Impressum