Profi-Barometer & Sticker-Testat

Beratung als Basis unserer Zusammenarbeit auf professioneller Ebene

Ihr Glaube ist das Maß der Dinge …

… egal ob Sie Kontakt mit der Hotline eines Produktgebers oder dem Call-Center eines Internet-Portals haben …

… oder ein Ihnen fremder Vermittler um Ihre Auftragserteilung wirbt …

… oder wenn Sie beim Termin mit dem lizenzierten Partner Ihres Vertrauens  über Themen der Finanzdienstleistung sprechen.

+++ Sie arbeiten hart für das Geld, mit dem das diskutierte Produkt bezahlt werden soll +++ Sie entscheiden, welches Risiko als schutzwürdig eingestuft wird +++  Sie sind es, dem der Nutzen des Produktes im Ernstfall als Entschädigung auf das Konto gezahlt wird +++ … und letztendlich müssen Sie sich in Eigenverantwortung mit dem Schaden herumärgern, an dessen Eintritt sie nicht geglaubt hatten … ###

… erst wenn Sie glauben, dass für Sie Beste gefunden zu haben, dann werden Sie auch zielstrebig Ihr Geld für den Kauf der Objekte Ihrer Begierde einsetzen …

… denn Sie sind immer der Boss in Ihrem Vertragsordner!

… und wir als Sachwalter Ihrer Interessen gegenüber den Produktgebern stehen auftragsgemäß Gewehr bei Fuß, um Ihre gewünschten Vorgaben optimal umzusetzen …

Für die normale Service-Arbeit zum bestehenden Vertrag

Für die fachliche Begleitung von Schadensfällen & Gutachter-Bearbeitungen

Für die Klärung von offenen Fragen bei Streitfällen mit dem Produktgeber

… um hier für Sie aktiv werden zu können, müssen wir uns natürlich gegenüber dem Produktgeber legitimieren … erst dann bekommen wir den DSGVO – konformen Zugang zu Ihrem Vorgang … dafür erteilen Sie uns das marktübliche …

Sachwalter-Mandat mit täglichem Widerrufsrecht

… der Hauptvorteil für Sie ist dabei von Anfang an, daß Sie vom Start der Zusammenarbeit an keine Neuverträge abschließen müssen … wir legen bei den von Ihnen gewünschten bestehenden Verträgen das erteilte Mandat beim Produktgeber vor, und bekommen danach die Bestandsbetreuung an uns übergeben …

… Sie bekommen danach von uns den Zugang zu Ihrem papierfreien Vertragsordner, und wir gewährleisten dann Ihre Vertragsübersicht zuzüglich Ihrer individuellen Vergleichsrechner sowie weiterer Tools …sie bekommen den Zugang sowohl via Web-Browser, analog wie beim Homebanking, aber auch als Handy-App können Sie Ihr Portal nutzen …

… zusätzlich können Sie in diesem Ordner in Eigenregie auch anderweitige fremdbetreute Verträge verwalten, sodaß Sie jederzeit für Ihren Steuerberater auch einen kompletten Vertragsspiegel abrufen können.

Nachteile für Sie?

… einziges Ärgernis könnte dann vielleicht noch sein, dass der bisher zugewiesene Versicherungsvertreter zum Vertrag sich telefonisch bei Ihnen meldet … aber Sie hatten ja gute Gründe die Betreuung anderweitig zu vergeben, und insofern dürfte der entsprechende Schlußdialog für Sie kein Problem sein.

Da stellt sich eigentlich nur noch eine Frage

… welche beratenden Stimmen beeinflussen denn nun Ihren Glauben?

Als Profis mit 30 Jahren Praxiserfahrung können wir naturgemäß nur für unsere Gestaltungsempfehlungen die Verantwortung übernehmen. Schwerpunkt unserer Beratungsarbeit sind dabei die Anempfehlung der Absicherung der existenziellen Risiken.

Wir respektieren dabei immer, wenn Sie diesen Vorschlägen nicht folgen … wenn Sie Glück haben passiert ja auch nichts, und dann haben Sie viel Geld gespart … im Gegenzug müssen Sie aber immer in den eigenen Spartopf greifen, wenn von Ihnen nicht geglaubte Schadensfälle dann doch passieren, und gemäß versäumter Absicherung kein Schutz besteht. 

Deshalb ist es immer gut zu wissen, inwieweit externe Ratgeber im Falle von dubiosen Tipps & Falschberatung auch für die daraus resultierenden Schäden Ihre Beratungsopfer durch eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung schützen.

Für Ratschläge kommen dabei die unterschiedlichsten Personengruppen in Frage:

  • Familie & Freunde
  • Journalisten aus Presse & Rundfunk & Fernsehen
  • Influencern aller Coleur aus den sozialen Medien
  • Verbraucherzentralen
  • Versicherungsvertreter in Ihrer Funktion als „Auge & Ohr“ des Versicherers beim Kunden
  • Sachwalter Ihrer Interessen gegenüber den Produktgebern
  • Steuerberater & Rechtsanwälte

Wir als Sachwalter redenfalls fragen deshalb immer als erstes in diese Richtung, da heutzutage die unterschiedlichsten Vorstellungen in der Welt kursieren … Irrglaube wäre da fatal … deshalb ist die Verhinderung von Mißverständnissen für uns ein Grundbedürfnis … schließlich wollen wir, dass nach einer langjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit Sie unsere Internet-Kanzlei ehrlichen Herzens an Ihre Kinder weiterempfehlen.

Deshalb möchten wir Ihnen vor unserem Gespräch

unsere Lagebeurteilung der fachlichen Wertigkeit der unterschiedlichen Beratungsquellen zur Kenntnis geben … so können Sie unsere späteren professionellen Gestaltungsempfehlungen besser einordnen, und haben sicherlich auch mehr Verständnis dafür, wenn wir dann und wann in Abgrenzung zu den Laien-Meinungen auch unerwartete Beratungshinweise in unser Gespräch einbringen.

Familie & Freunde & Bekannte

(   ) JA   ( X ) NEIN

Absicherung des zu Beratenden gegen Falschberatung durch Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

(   ) JA   ( X ) NEIN

Gewährleistung der Produktabwicklung im Bereich Banken & Versicherungen & Bausparkassen

Dieser Personenkreis hat vertrauenstechnisch einen hohen Stellenwert für einen Jeden … sofern diese Menschen aber keiner lizenzierten Berufsgruppe angehören, sind es aber immer aus fachlicher Sicht Laien  … wir schlagen deshalb vor, dass entscheidungsrelevante Personen, die Sie privat zu Rate ziehen wollen, immer mit am Tisch der Entscheidung sitzen … so können Profis und Laien gemeinsam nach dem optimalen Weg zur Lösung Ihrer Problemfelder suchen.

Im Gegenzug zu diesem Vorschlag bitten wir Sie darum, sich selbst und uns mit externen Laien-Privatmeinungen anderweitiger Freunde & Bekannte zu verschonen … die Kakophonie der medialen Echokammern irritiert Sie als Entscheidungssuchenden zumeist, und lenkt fast immer vom Wesentlichen ab.

Influencer

(   ) JA   ( X ) NEIN

Absicherung des zu Beratenden gegen Falschberatung durch Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

(   ) JA   ( X  ) NEIN

Gewährleistung der Produktabwicklung im Bereich Banken & Versicherungen & Bausparkassen

Unter den Blinden ist der Einäugige König … also bei allem Respekt  .. es ist kein Zufall, dass sich bei diesen Klick-basierten Verdienstmodellen vor allem jüngere Semester austoben … Sorry für diese Fehlbezeichnung … der Begriff Semester suggeriert akademische Background bei dieser Social-Media-Spezies … und das ist das Letzte was man hier erwarten sollte …

Machen Sie sich selbst einmal ein Bild

… und dann scrollen Sie nach dem schnuckeligen Video einfach mal weiter zu den Live-Videos der Problemlagen über welche diese Hobby-Berater schwätzen … spätestens dann sollte sich Jedem die Frage stellen, ob man im Ernstfall einen solchen Partner bei der Schadenregulierung an seiner Seite haben möchte.

Journalisten

(   ) JA   ( X ) NEIN

Absicherung des zu Beratenden gegen Falschberatung durch Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

(   ) JA   ( X ) NEIN

Gewährleistung der Produktabwicklung im Bereich Banken & Versicherungen & Bausparkassen

Journalisten-Beratungen haben naturgemäß die größte mediale Reichweite .. und da Sie keinen Arbeitslohn für Versicherungsvermittlung bekommen, stehen Sie außerhalb des Verdachtes „etwas verkaufen zu wollen“ … was natürlich so nicht stimmt … man schaue einfach auf die Werbeanzeigen in den Blättern, und dann weiß man wie „unabhängig“ der jeweilige „Federkiel“ ist … schlechte Presse = keine Anzeigen = Gefahr für den Arbeitsplatz … und schon steckt man der Falle! … denn wenn man die Spielregeln nicht kapiert, dann hilft einem die Chefredaktion ganz fix auf die Sprünge.

Ein Journalist kann schreiben was immer er will … kluge Sätze oder größten Bull-Shit … in jedem Fall steht er unter dem Schutz der Pressefreiheit … und niemand haftet für seine „Ratschläge“ persönlich.

Das eigentliche Problem jedoch ist hier der Pauschal-Beratungsansatz. Die Ratschläge werden im Rundumschlag an tausende von Rezipienten adressiert … und somit ist eine individuelle Beratung für die persönlichen privaten Problemlagen objektiv  nicht möglich.

Die meisten Medien-Konsumenten picken sich das was Ihnen gefällt, oder das was sie berunruhigt, heraus … natürlich gemäß den eigenen Glaubensgrundsätzen, womit wir wieder beim Thema wären …

… und rennen damit entweder zum Profi Ihrer Wahl … oder googeln sich nach dieser, aus unserer Sicht fragwürdigen, Beratungsform zum Produktabschluß im Internet durch.

Wir bedanken uns jedenfalls bei allen Schreiberlingen dieser Welt für die Werbung die Sie unser Branche zuteil werden lassen … die Opfer von journalistischen Falschberatungen waren und sind als gebrannte Kinder die dankbarsten Kunden beim Sachwalter

… und wer dank ebenso möglicher  journalistischer Denkanstöße zu uns auf die Startseite gefunden hat, kann auf diese Weise auch die gewünschten Produkte zur Abwicklung bringen.

P.S.

Die seltene Spezies der Fachjournalisten wird von uns hochgeschätzt … als externe Beobachter unserer Branche nützen Sie Sachwaltern & Mandanten mit Ihren Denkanstößen in vielen Geschäftsfeldern … da hilft gegen die natürliche Gefahr der Betriebsblindheit. Sie finden erstklassige Presse-Arbeit auch deshalb sehr oft innerhalb unserer Web-Rubriken.

Verbraucherzentralen ( VBZ )

(   ) JA   ( X ) NEIN

Absicherung des zu Beratenden gegen Falschberatung durch Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

(   ) JA   ( X ) NEIN

Gewährleistung der Produktabwicklung im Bereich Banken & Versicherungen & Bausparkassen

Wenn Sie eine doppelte Kostenstruktur suchen, dann auf zu dieser vereinsrechtlich organisierten Beratungsform. Vom Steuerzahler via politischer Entscheidungen zum Großteil mit Steuergeld finanziert, legen diese VBZ-Berater dem Anfragenden Ihre eigenen Honorar-Rechnungen noch  zusätzlich auf den Tisch …

Produktvermittlung gemäß den eigenen Beratungsempfehlungen wird hier nicht bereitgestellt … man muß also für den Erwerb der anempfohlenen Produkte noch zusätzliche Aktivitäten entfalten …

… falls Sie via Internet sich dann versorgen, so müssen Sie immer mit mehreren Häkchen bestätigen, dass Sie alles wohldurchdacht haben, und alles von Ihnen verstanden wurde … die Internet-Roboter haften also niemals für Beratungsleistungen, denn es ist deren Programmierern & Auftraggebern schlichtweg schnurzpiepegal, ob das Produkt zum Bedarf des Käufers passt … Hauptsache der Umsatz ist schnell & effizient in Sack und Tüten …

… und falls Sie alternativ nach der VBZ-Beratung sich für die Produktbeschaffung zum lizenzierten Produktvermittler Ihrer Wahl begeben, so ist dieser vom Gesetzgeber verpflichtet, eine eigene Beratung durchzuführen … wenn Sie sich dies dann ersparen wollen, dann müssen Sie dort einen Beratungsverzicht schriftlich gegenzeichnen …

Es stellt sich also immer die Frage, inwieweit dann bei VBZ-Falschberatung Sie im Nachhinein den selbsternannten „Verbraucherschützer“ an den Kanthaken kriegen. Das sollte man von einem Fachanwalt vorher abklären lassen … die eingesparte Beratungszeit beim Produktvermittler jedenfalls, wird Ihnen seitens der Produktgeber für den Beratungsverzicht beim Praktiker aber nicht als Rabatt bei den Produktkosten gutgeschrieben.

Theoretiker oder Praktiker ? … der Glaube des Kunden ist wieder gefragt

De facto macht dieser VBZ-Weg also eigentlich nur Sinn, wenn Sie eine Zweitmeinung ohne Produktvermittlung anstreben. Welchen Stellenwert Sie dabei nicht lizenzierten Beratern ohne gesetzliche Weiterbildungspflicht einräumen, das  bleibt dann wiederum Ihrem privaten Glauben überlassen.

Versicherungsvertreter §§ 87 HGB ff

als Auge und Ohr des Versicherers

 

( X  ) JA   ( X ) NEIN

Festangestellte Vertreter … Absicherung des zu Beratenden gegen Falschberatung durch Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

… bei Streitigkeiten ist Ihr Gegner die Anwaltsschar der Rechtsabteilung des Versicherers

( X  ) JA   (  ) NEIN

Lizenzierte gewerbliche Vertreter … Absicherung des zu Beratenden gegen Falschberatung durch Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

( X ) JA   (    ) NEIN

Gewährleistung der Produktabwicklung im Bereich Banken & Versicherungen & Bausparkassen

Der klassische Versicherungsvertreter ist ein höchst ehrenwerter Beruf. Diese Praktiker unterhalten vor Ort ein  Versicherungsbüro, und haben den Namen Ihres Arbeitgebers auf jeder Visitenkarte … man weiß also unter welcher Flagge das Geschäft läuft.

Die Besten kennen Ihre Kunden oft seit Jahrzehnten, und seit mehr als 30 Jahren haben wir schon viel Gutes von zufriedenen Kunden gehört,

Wer also dieses Service-Image wichtiger wertet als professionelle Preisvergleiche & Klausel-Recherchen der ist hier gut aufgehoben. Bei Kleingeld-Regulierungen fließt oft der schnelle Scheck … doch bei echten Schaden-Fällen haben diese Menschen sehr wenig zu bestellen … hier entscheiden immer die Gutachter und die Fachabteilungen in den fernen Chef-Etagen … und wenn es zum Streifall mit dem Versicherer kommt, so sind diese Menschen zum Vertreten der Interessen des Arbeitgebers ohne Wenn und Aber verpflichtet …

… also egal was Ihnen am Tisch erzählt wird … vergessen Sie das nie! .. Worte & Versprechungen der Vertreter sind immer Schall & Rauch.

Sogar ein im Strukturvertrieb organisierter Einfirmenvertreter kann also ein zufriedenstellende Arbeit abliefern. Doch eigentlich sind das sie „ärmsten Schweine“ in der Vermittlerschaft … sie sind nicht Chef im eigenen Büro … und müssen einen Kropf von Strukkis in der oberen Hierarchie-Stufen vom Geld der Kunden mit durchfüttern. Zumindest die Chefetagen haben es dadurch zum Millionär geschafft … Googeln Sie einfach mal die Namen  – Dr. Reinfried Pohl – oder  – Carsten Maschmeyer – … gerade bei Letzterem sollten Sie dann spaßeshalber noch – Dreiländerfonds – mit in die Suchmaschine eingeben …

Einfach mal hier Klicken – das öffnet die verklärten Augen

Wundern Sie sich also nicht, wenn eines Tages ihr gestriger „Vermögensberater“ sich bei Ihnen als frischgebackener Versicherungsmakler vorstellt … die meisten dieser Jungs & Mädels sind nämlich nicht doof … nach den Lehrjahren emanzipieren sich die Besten nämlich … wir gratulieren dann diesen neuen Kollegen in unseren Reihen von ganzem Herzen zum seriösen Seitenwechsel!

Etwas problemtischer sind hingegen dann schon die sogenannten Mehrfachagenten, die oft mit dem Versicherungsmakler verwechselt werden, da Sie auch über einen großen Bauchladen an Versicherungen verfügen … doch egal welchen Versicherer Sie dort vermittelt bekommen … im Ernstfall gelten für die  Mehrfachagenten rein arbeitsrechlich die gleichen Spielregeln wie beim Einfirmenvertreter.

Diese Spezies meidet oft ganz bewußt den Seitenwechsel ins Lager der Kunden, da man mit dem vorgetäuschten Image eines Versicherungsmaklers sehr elegant verkaufen kann, aber bei Falschberatungen & oder sonstigem Stress mit den Kunden sich schön hinter der Rechtsabteilung des Versichers wegducken darf … man sollte gerade hier immer die Existenz einer Vermögensschadenhaftpflichtversicherung hinterfragen.

Sachwalter §§ 93 HGB ff 

Ihrer Interessen gegenüber den Produktgebern

( X ) JA   (   ) NEIN

Absicherung des zu Beratenden gegen Falschberatung durch Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

( X ) JA   (    ) NEIN

Gewährleistung der Produktabwicklung im Bereich Banken & Versicherungen & Bausparkassen

Sachwalter betreuen Bestandsverträge, beraten aus fachlicher Sicht und vermitteln bei Anfrage durch die Mandantschaft aus einer hinreichenden Anzahl von Angeboten auch für die Problemlösung geeignete Produkte.

Es gehört zur Pflicht gemäß BGH Sachwalterurteil auch unangenehme Dinge anzusprechen, welche vielleicht nicht en vogue sind … aber niemand muß deswegen Verträge abschließen … der Beratungshinweis wird protokolliert … und im Ernstfall gibt es keine Streitigkeiten, da der Entscheider zu seinem Irrtum steht.

Im Unterschied zum Vertreter besteht keine Umsatz-Bringepflicht gegenüber einem Arbeitgeber … wenn der/ die Mandant/in als Auftraggeber für den Sachwalter an bestehende Risiken nicht glaubt bzw. die finanziellen Möglichkeiten eine Schutzlösung nicht gestatten, dann wird das Thema protokolliert & archiviert. Im Rahmen der jährlich angebotenen Update-Besprechungen können die Betreffenden diese Themen jederzeit wieder auf das Tableau holen.

Bei vielen Finanzthemen toben wahre Religionskriege an der Meinungsfront … zu fast jedem Produkt werden Sie 50%-PRO-Meinungen und 50%-KONTRA-Meinungen finden … sie müssen nur lange genug googeln oder herumfragen.

Wenn Sie sich da entscheiden wollen, dann müssen Sie danach fest im Glauben sein … darum sieht unsere Internet-Kanzlei ihr Aufgabenprofil schwerpunktmäßig in der Recherche von objektiv überprüfbaren Fakten … die Bewertung, Gewichtung und Einbeziehung in Ihre Entscheidungsfindung übergeben wir vertrauensvoll dann in Ihre Entscheidungshoheit.

Wir stützen uns hier auf die ausbildungstechnische Kernkompetenz unseres Diplom-Kriminalist …  dieses analytische Basiswissen ist in der Branche nur selten verfügbar. Hinzu kommen die für den Erhalt der Lizenz vom Gesetzgeber verfügten jährlichen Weiterbildungen … inwieweit für Sie dann noch die mehr als 30-Jahre praktische Umgangserfahrung mit Banken  & Versicherungen & Bausparkassen von Interesse sind … nun das überlassen wir dann naturgemäß Ihrer persönlichen Bewertung.

Steuerberater

( X ) JA   (   ) NEIN

Absicherung des zu Beratenden gegen Falschberatung durch Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

(   ) JA   ( X  ) NEIN

Gewährleistung der Produktabwicklung im Bereich Banken & Versicherungen & Bausparkassen

Viele Steuerberater betätigen sich, aus welchen Gründen auch immer, ohne die entsprechende versicherungsfachliche Ausbildung im Rahmen des bestehenden Steuermandates als  Versicherungsratgeber … als wenn man mit dem deutschen Einkommmenssteuergesetz mit seinen 111 Pararagraphen unterfordert wäre … und wir reden hier noch nicht einmal von der sonstigen steuerrechtlichen Rahmengesetzgebung!

Wir reden hier noch nicht einmal von der lizenzrechtlichen Sittenwidrigkeit … wie würden Sie es bewerten, wenn ein Tierarzt nebenbei noch als Allgemeinarzt an Ihrem Körper herumdoktern würde? … Komische Frage? … Vielleicht … aber der Volksmund sagt hier weise: Schuster bleib bei deinem Leisten.

Wir als Sachwalter begrüßen es jedenfalls, wenn sich unsere Mandanten für kompetente & und auf den gelernten Beruf fokussierteSteuerspezialisten – entscheiden … denn diese Materie ist wahrlich mit Paragraphen, Klauseln und anderweitigen Fallstricken belastet … da möchte man einen Profi am Werke wissen, und keinen „Hans Dampf in allen Gassen“.

Wir können hier natürlich Niemandem „Vorschriften“ machen, doch wir benötigen diese Kundenentscheidung-PRO-Spezialist naturgemäß dringend für unsere versicherungstechnische Facharbeit … denn bei vielen Entscheidungen, gerade im gewerblichen Bereich, ist das Votum des Steuerberaters  für die Gesamtprotokollierung der Entscheidungsfindung unerläßlich.

Rechtsanwälte

( X ) JA   (   ) NEIN

Absicherung des zu Beratenden gegen Falschberatung durch Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

(   ) JA   ( X  ) NEIN

Gewährleistung der Produktabwicklung im Bereich Banken & Versicherungen & Bausparkassen

Rechtsanwälte sind die Ultima Ratio wenn die Versicherer sich querstellen, oder aber der konkrete Leistungsfall sich in einer vom Gutachter nicht klärbaren Grauzone befindet … das ist stets unerfreulich für alle Beteiligten, aber es kann jeden Tag passieren … denn viele reale Sachverhalte bedürfen im Ernstfall bei objektiven juristischen Unklarheiten einer gerichtlichen Klärung.

Fragen Sie deshalb niemals Ihren Sachwalter um Rat zu konkreten juristischen Fallfragen … wir haben zwar viel Rahmenwissen, doch die rechtsverbindliche Beantwortung obliegt den Kollegen der gerichtlich zugelassen Kammerberufler … und das ist auch gut so … denn sonst wären wir genau solche Schwätzer, wie die Steuerberater die über Versicherungen palavern.

Folgen Sie lieber unserem fachlichen Rat, und legen sie sich eine Profi-Rechtsschutzversicherung zu … so haben Sie immer kostenfrei die in den meistenFällen völlig ausreichende anwaltliche Erstberatung auf Zugriff, und das sogar bei Themen die versicherungstechnisch für den Gerichtsstreit nicht versicherbar sind.

Sie  können dann, wenn es hart auf hart kommen sollte, mit genügend Pulver auf der Pfanne den Strauß gegen die Rechtsabteilung des Produktgerbers ohne Kosten-Risiko  bis zur letzten Instanz ausfechtn

Unsere Kontaktdaten

Profi – Direkt – Profi

Bonus-Paket

Warum sollte ich gerade mit dem Herrn Schmidtchen zusammenarbeiten?

Braucht man eigentlich eine Privathaftpflichtversicherung?

Wie bekomme ich optimale Bauzinsen … der simple B & B & V -Trick?

BU-Vertrag … soll ich kaufen, oder mir das Geld sparen?

Wie kann ich sicher mein Geld vermehren?

Macht eine Rechtsschutzpolice überhaupt Sinn?

Datenschutzeinstellungen
Diese Website verwendet Cookies. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen evtl. nicht mehr alle Funktionalitäten zur Verfügung stehen.Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen

Mit Ihrer Auswahl entscheiden Sie ob nur essentielle Cookies oder alle Cookies zugelassen werden. Ihre Auswahl wird für 7 Tage gespeichert.





Impressum