Gerade für junge Leute lohnt sich die Suche nach dem berühmten „geschenkten Gaul“ … Stichwort … Berufseinsteiger-Bonus

normale Versicherungen und Investmentdepots werden Ihnen vom Vertreter am Couchtisch oder dem eloquenten Schlipsverkäufer am Banktresen zuhauf angeboten … und jeder hat natürlich „das Beste“ für Sie in der Schublade …

… die selbsternannten Verbraucherschützer handeln aber nicht uneigennützig, denn sie wollen Ihnen  

… für Ihre Tipps eine Rechnung schreiben … aber keine Bange … eine kostengünstigere Gegenkontrolle zu den Verkaufsargumenten der Tresenverkäufer der Banken und Versicherungen sollte für Sie nicht das Problem sein …

… denn das dazugehörige Know-How kann heutzutage jeder im Internet stressfrei und effizient recherchieren … so trennt man in Do-it-yourself-Eigenregie die Spreu vom Weizen …

Rendite für jedermann

Chance auf Kursgewinn

Profi – Strategie für den sicherheitsorientierten Vermögensaufbau

… unstrittig, auch bei der verkaufsneutralen Presse, ist der Nutzen von sachwertorientierten Investmentlösungen gerade für junge Menschen

Oft reicht es schon die bestehenden Verträge auf den Prüfstand zu stellen … und schon bekommt man das Geld frei für quasi einen „kostenlosen“ Vermögensaufbau!

… hier ist der Rendite-Effekt für den Sparer am größten … und schon ab 25 € entwickeln sich bei diszipliniertem Sparwillen ansehnliche Deckungsstöcke … und das alles geht auch ohne das man einen Fördergeldvertrag verwendet …

Subventionen kann der clevere Normalbürger für sich quasi als zusätzliches Sahnehäubchen nutzen …

… denn wenn das normale und bewährte Standard-Produkt, egal ob klassisch oder fondsbasiert,  für den Vermögensaufbau zusätzlich mit:

Fördergeldern + Kinderzulagen + Steuererstattungen

bezuschußt wird, dann ist es einfach nackte Mathematik … und wer früh mit seinen Planungen beginnt wird mit dem Berufseinsteiger-Bonus belohnt …

… der Staat vergibt diese Zulagen, wenn Sie im Gegenzug dafür sorgen dass Sie bei Rentenantritt auch über Privatvermögen verfügen … Rentner ohne private Rücklagen müssen zumeist durch Sozialhilfe ihr Existenzminimum  finanzieren … finanzielle Motivation im Heute soll Kostenbelastungen für den Steuerzahler in der Zukunft vorbeugen … so lautet der Plan …

… man wirft den Politikern ja heutzutage eine ganze Menge vor … aber diese Verwendung von Steuergeldern ist mit Sicherheit sehr sinnvoll und damit unstrittig …

… auch wenn viele Stimmen im Netz kursieren, die Fördergeldprodukte kritisieren … unter den seriösen staatlich kontrollierten Vermögensaufbauprodukten mit Einlagengarantie führt für den Profi kein Weg an diesem Lösungsansatz für das Rentenproblem vorbei … denn wie bereits gesagt … „geschenktem Gaul schaut man nicht ins Maul“

… und wenn Sie doch lieber dem Laiengeschwätz im Blog oder der Journalistenberatung in den Medien vertrauen, dann nehmen Sie einfach das gleiche Produkt ohne staatliche Förderung … so unkompliziert kann man Vorurteilen aus dem Wege gehen … schließlich leben wir in einem freien Land, und in Glaubensfragen lohnt sich kein Streit … denn wie sagte schon der „alte Fritz“:

… denn auch für die Gegner von Fördergeld-Offerten gibt es solide Marktangebote

Ertragskonto als Alternative zum Fördergeldvertrag