Jeder Beamtenanwärter hat es mit Sicherheit schon erlebt …

… kaum dass man die Aufnahmehürden bewältigt hat, begegnen einem früher oder später  ganz automatisch die Offerten der Versicherer …

… das ist logischerweise kein Zufall, denn im Gegensatz zu den ebenfalls vom Staat finanzierten Hartz-4-Empfängern, bietet die verfassungsrechtlich abgesicherte Einkommensituation von Beamten ein lukratives Geschäftspotential …

  • Dienstunfähigkeitsversicherung

  • Private Krankenversicherung

  • Vermögensaufbau

… nicht zu vergessen, dass die Ehefrauen von Beamten und die Beamtinnen durch die abgesicherte Lebenssituation auch mehr Kinder zur Welt bringen als der Durchschnitt der Bevölkerung … also auch noch ein großer Absatzmarkt für die diversen Kinderprodukte …

… da wird man bei den Versicherungen schon mal kreativ, um an die Pfründe zu kommen …

… aber es gibt auch andere Wege, um den Kontakt zum Subjekt der Begierde herzustellen …

  • durch Rahmenvereinbarungen mit den Gewerkschaften,
  • durch Direktangriff mit Vertreter-Bussen beim Start der Beamtenanwärter,
  • durch Spezial-Schulungen der Vertreter für ÖD-Bearbeitung im Kundenbestand.

Wie ist es eigentlich Ihnen ergangen …

… wurden Ihnen von Kollegen die Flyer in die Hand gedrückt? …

… oder haben Sie sich eigenständig informiert, und bewußt einen Versicherer nach verbraucherorientierten  Kriterien ausgewählt? …

… vermutlich wäre ein solches Produktstudium von einem Berufseinsteiger auch zuviel verlangt … man hat schließlich genug neues Berufswissen zu bewältigen … also verläßt man sich schon auf die Empfehlungen der Kollegen … und diese Privatmeinungen über die Versicherungen werden im Regelfall so ausgefallen sein …

… aus Sicht eines Sachwalters sind diese privaten Meinungen respektabel, aber in wesentlichen Dingen sollte man sich auf die professionellen Fragen konzentrieren …

Lassen Sie mich dies am Beispiel des existenziell wichtigen Dienstunfähigkeitsschutzes kurz auf den Punkt bringen …

Wollen Sie für Ihr gutes Geld einen vollwertigen Vertrag erwerben? …

… oder sind Sie bereit, zum Zwecke der Kostensenkung auf Leistungsmerkmale zu verzichten? …

… dieses gefährliche  „Ausdünnungsprinzip“ der Leistungen gibt es natürlich auch bei anderen Anbietern in verschiedenen Spielarten …

… denn niemand weiß, was einem im Leben so alles passieren wird … und wenn dann im Ernstfall der Vertrag nicht korrekt konzipiert ist, dann ist das Geschrei groß … doch das Kind liegt dann im Brunnen! … und wenn der Versicherer vertragskorrekt die Leistung ablehnt, dann stehen Sie allein im Regen … und die Vertretersprüche beim Vertragsabschluß können sie in der Pfeife rauchen … denn Worte der Vertreter sind Schall und Rauch … im Leistungsfall zählen einzig die Vertragstexte für den Leistungsprüfer!

Für Sie deshalb an dieser Stelle die Vorinformation … von den obigen 9 Versicherern gewährleistet nur ein Anbieter den empfehlenswerten Komplettschutz ohne Wenn und Aber …

… wenn es Sie also interessiert, Welcher Versicherer Wo Welche Lücken hat, dann sind wir für Sie der richtige Ansprechpartner … mit diesem Klick können Sie uns Ihre Wunschvorgaben schicken … wir versorgen Sie dann mit den passgenauen Analysen gemäß Ihren Vorgaben …

… als gelernter Diplom-Kriminalist unterstütze ich sie natürlich gerne mit den 7-W-Fragen der Kriminalistik bei Ihrer individuellen Fahndung nach den Produktgebern gemäß Ihres Bedarfes …

.. also wir jedenfalls freuen uns auf eine beidseitig produktive & langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit …

Die Welt der Vergleichsrechner und Produkte

Das Know-How

Sachwalter

Unsere Leistungen

Die Vorgehensweise

Ihr Ansprechpartner

Impressum