Die Einen sagen so …

… und die Anderen sagen so …

… im Endeffekt muss sich also ein Jeder eigenverantwortlich selbst entscheiden … 

… wem er glaubt, und auf wessen Rat er vertraut …  das gilt für jede Lebenslage … bei jedem x-beliebigen Thema … tagtäglich aufs Neue …

… das spezifische Problem bei Versicherungen ist halt immer nur, dass man erst im Ernstfall merkt, ob man den richtigen Quellen vertraut hat … beim Auto-Kauf hat man das Motor-Brumm-Brumm und den Leder-Geruch als Indiz … wie uncool hingegen ist das ungeliebte Kaufangebot vom Versicherungsvertreter … welcher 4.0-Kunde will schon Klauseln prüfen?

unabhängig davon dürfte aber unstrittig sein, dass „Kamerad Google“ das schnellste & effizienteste Recherche-Instrument ist …

… vermeiden Sie es besser, dem Narrengeschwätz von der sogenannten Künstliche Intelligenz auf den Leim zu gehen … am Ende versucht man mit hoher Wahrscheinlichkeit Sie für eine Roboter-Beratung zu „begeistern“ …

… von intelligenten Menschen verbraucherorientiert programmierte Maschinen sind ein Segen … und dämlich konzipierte „Systeme“ können einem Menschen das Leben zur Hölle machen ...

… und bei Journalisten-Beratungen sollten Sie intelligenterweise  auf die Quellen achten, wo diese Autoren abgeschrieben haben … Journalisten selbst stehen immer unter dem Schutz der Presse-Freiheit, egal welches Halbwissen sie kopieren und in die Welt posaunen … wenn es schief geht, dürfen Sie gerne Mal in der Redaktion anrufen …

Vertrauen Sie also primär auf Ihren gesunden Menschenverstand … und im Zweifel vertrauen Sie einfach Ihrem Bauchgefühl …

… und vergessen Sie niemals die fachlichen Qualitäten der Beratungsquellen zu hinterfragen … es gibt gute Gründe warum Ärzte, Volljuristen, Architekten, Sachwalter und viele andere in existenziell wichtigen Bereichen Tätige eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung bzw. eine Berufshaftpflicht-Versicherung zum Schutze der Kunden bei eventuellen „Kunstfehlern“ für die staatliche Lizenzierung vorhalten müssen …

… denn auch die „Götter in Weiß“ sind nur Menschen … und Menschen machen Fehler … deshalb schützen verantwortungsbewusste Berater Ihre Klientel … das ist der Unterschied zu den Hobby-Weisheiten  der tipp-gebenden Mainstream-Schwarmfische aller Coleur in den „sozialen Medien“… 

… gerade bei der Produktprüfung leistet uns hier unser Diplom-Kriminalist wertvolle Dienste … Billigheimer-Listen nach Zahlen zu sortieren machen die Internet-Roboter unschlagbar schnell & perfekt … deshalb werden diese Werkzeuge auch vom Profi zur Basis-Orientierung und zur Niedrigpreis-Suche eingesetzt …

… die Fahndung nach Qualitätsprodukten mit ausgewogenem Preis-Leistungs-Verhältnis  ist hingegen eine juristische Aufgabe, und somit eine spannende Sache …

… und all das zum Nutzen der Mandanten/innen

… damit Sie nicht in die Äpfel-Birnen-Falle tappen … 

… denn wenn Sie die Bauernfängerei zu erkennen in der Lage sind …

… und wenn Sie  wissen wie Trick-17 im Internet-Geschäft funktioniert …

… dann ist Schnäppchen-Schrott  für Sie auch kein Thema

… bleiben Sie also einfach im Dialog mit dem Profi Ihres Vertrauens … Fragen kostet nichts … die kurze Rücksprache ist heutzutage ja kein Problem mehr … und für die umfassenderen Themen hat man die Online-Konferenz zur Auswahl … 

… niemand ist im 4.0-Zeitalter mehr genötigt, sich einen dicken Vertreterhintern auf die Couch zu holen … und wer es klassisch bevorzugt, der investiert auch die Zeit für einen Kanzlei-Besuch

… denn ob Sie im Endeffekt ein Produkt kaufen bzw. für welchen Produktgeber Sie sich entscheiden … das entscheiden immer Sie , denn Sie sind der Boss

… die Aufgabe eines Sachwalters ist lediglich, Ihnen Gestaltungsempfehlungen zu geben, sowie bei Bedarf die nötige Beschaffung aus einer hinreichenden Auswahl von Anbietern zu gewährleisten … das können Interessierte jederzeit im dazugehörigen BGH-Urteil  nachlesen …

… dies ist der kleine aber feine Unterschied zum Versicherungsvertreter … denn dieser hat gegenüber seinem Arbeitgeber eine Umsatz-Bringepflicht … ohne „Verkaufserfolge“ ist da nämlich ganz schnell „Schicht im Schacht“ …

… über die Jahre der vertrauensvollen Zusammenarbeit hinweg haben Sie so die Gewähr,  dank der gesetzlichen Weiterbildungspflicht immer einen kompetenten Ansprechpartner an Ihrer Seite zu haben …

... Na … wenn das keine Win-Win-Situation ist … was dann?

Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie selbst entscheiden, ob Sie nur essentielle Cookies zulassen möchten oder alle Cookies. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen