Es gibt da so ein paar Dinge auf dieser Welt …

… denen sollten unsere Mandanten/innen aus dem Weg gehen … 

… was Tausende von Geldanlegern bereits falsch gemacht haben, das muss man nicht unbedingt wiederholend am eigenen Leibe erfahren bzw. den eigenen Konten zumuten …

… und deshalb haben wir unseren Diplom-Kriminalist mal gebeten, statt eines – Best of –  mal ein – Bad of  – der ältesten & in Fachkreisen bekanntesten Anlegerfehler zusammenzutragen …

… getreu dem Motto: Eine erkannte Gefahr ist eine halbe Gefahr …

Die Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau …

… auch wenn es der Traum eines jeden Geldanlegers ist … es gibt sie nicht … verschiedene Anlageziele erfordern auch verschiedene Anlageinstrumente … das ist nackte Logik …

… und trotzdem hoffen viele Menschen noch auf die Zukunft, und bunkern solange ihr Geld auf 0%-Sparkonten …. und genau das ist das No Go … die Inflation nagt an Ihrem Konto, und sie verteidigen sich nicht …

… oder schlimmer noch … im Schuhkarton unter dem Bett … lachen Sie nicht an dieser Stelle … alles schon live erlebt in 30 Jahren Umgangserfahrung mit den individuellen Besonderheiten der Menschen …

… und deshalb hilft den Zauderern hier eine der ältesten Strategien der Menschheitsgeschichte …

50%50  … fifty/fifty … Gott brachte uns mit zwei Beinen zur Welt … er dachte sich mit Sicherheit was dabei … und für die ganz Pfiffigen erweitern wir diese göttliche Grundidee noch zum Dreibein … das ist noch standfester …

  • 20% – Girokonto/ Sparbuch / Tagesgeld … keine oder geringe Kosten & tägliche Verfügbarkeit

  • 40% – Ertragskonto 4 % p.a. … Einlagengarantie … Grundverzinsungsgarantie … Überschußbeteiligung … Planungshorizont 3 -15 Jahre

  • 40% – Rendite-Depot mit Cost-Average-Effekt  … mit Sicherheitsstreuung &  kostenfreier Umschichtungsoption & Steueroptimierung … Planungshorizont 15 Jahre und länger

… Eier … Wolle … Milch … das wirklich Wichtige wird so gewährleistet … wenn da mal nicht das    grunzt … 

Alles auf ein Pferd setzen …

… und wenn die Offerte noch so verlockend erscheint … Sicherheit durch Streuung war & ist schon immer das Grundprinzip der soliden Geldanlage … sonst heißt es ganz schnell: „Rien ne va plus“ … denn Irrglaube hat schon so manchen privaten Ruin eingeleitet …

… wer also auf eine 1-Produkt-Strategie setzt, der hat beim Vermögensaufbau immer eine tickende Zeitbombe im Depot … die Frage ist nicht ob, sondern nur wann es knallt … die Höhe des Schadens richtet sich dann zumeist nach der Sprengkraft der eingekauften Ware …

… denn die Versprechen der Produktverkäufer sind immer Schall & Rauch … wenn Sie dann kein beweiskräftiges Protokoll zu eventuellen Beratungsfehlern vorlegen können, dann haben Sie die A … karte in diesem Roulette verpasst bekommen …

… die Rechtsabteilungen der Banken haben jedenfalls alles Geld dieser Welt für aufwendige Abwehrprozesse … wohl dem, dann einen geeigneten Rechtsschutz hat.

Hin und Her macht Taschen leer …

… bei der klassischen Anlageberatung wird nur richtig Geld verdient, wenn der Kunde auch Neuanlagen tätigt … und da für die meisten Menschen das Geld nicht auf dem Acker wächst, muss halt der vorhandenen Deckungsstock als Quelle für die Provisionsgenerierung herhalten …

… diese Aktivitäten kosten immer Ihr Geld, und es treten jedes Mal drei Effekte auf:

  • die Verkaufsgebühren werden sofort Ihrem Konto belastet …
  • die versprochenen Renditen  werden nicht garantiert
  • … und wenn Kursverluste eintreten, dann wird die beratende Bank nicht an diesen Verlusten beteiligt.

… korrigieren Sie mich bitte, wenn Ihnen anderes wiederfahren sein sollte …

Sie haben also immer den Zonk erwischt, wenn es schief geht … und die Bank hat immer verdient, egal wie die Kurse stehen … kommt ihnen das bekannt vor? …

… und im schlimmsten Fall haben Sie sich für den Grauen Kapitalmarkt entschieden, und nun erleben sie hautnah die Bedeutung des Begriffs Totalverlustrisiko, welcher geschickt im x-seitigen Hochglanz-Prospekt irgendwo im Nirvana vor Ihnen versteckt wurde.

… dieses Spiel ist so alt wie die Börse … und deshalb sollte man diese Risiken eng begrenzen … und das geht nur, wenn man VOR einer Anlageentscheidung gründlich nachdenkt, und dann diesen gut durchdachten Anlagestrategien auch genügend Zeit lässt, um die angestrebten Effekte zu erreichen …  

Gier schlägt Hirn …

… alles Gute auf dieser Welt braucht seine Zeit … wer zu schnell zu viel will, der wird oft bitter enttäuscht … kontinuierliche 4% p.a. auf einem sicherheitsorientierten Ertragskonto haben schon so manchen Börsenspekulanten auf der Ziellinie geschlagen … und wie lautet die alte Weisheit: … wer zuletzt lacht, lacht am besten …

Dem schlechten Geld noch gutes Geld hinterher werfen …

… wenn Verluste eingefahren wurden, dann hilft auch kein Geschrei oder wilde Schuldzuweisungen, an wen auch immer … im Endeffekt haben Sie getätigten Geldgeschäfte gegengezeichnet … und letztendlich sind sie voll geschäftsfähig

… also schauen Sie der Wahrheit ins Gesicht, und machen Sie reinen Tisch … wenn Sie arglistig getäuscht wurden, dann schalten Sie einen Fachanwalt ein …

… wenn Sie den Empfehlungen eines Beraters gefolgt sind, dann setzen sie diese/en Versager/in vor die Tür …

… und wenn Sie selbst das Dilemma ursächlich verzapft haben, dann ist es höchste Zeit, dass Sie einen Profi beauftragen ihre Wünsche & Ziele produkttechnisch umzusetzen … dieser geht dann diskret  mit der Vergangenheit um, und hat am ehesten das Wissen & die Möglichkeiten die entstandenen Wunden zu heilen …

… Irren ist menschlich … und wer mutig ist, der zahlt manchmal auch Lehrgeld … aber wenn man aus den Fehlern lernt, dann kann man sich auch ernsthaft mit den unterschiedlichsten Zielplanungen beschäftigen:

Füße hoch mit 50

… für junge Menschen ein realistischer Plan …

Kostenfreier Vermögensaufbau 

… für clevere Zeitgenossen durchaus organisierbar …

Gold als Königsweg im Zinsdilemma

… für jeden Geschmack findet sich etwas …

… stellen Sie einfach die richtigen Fragen an Kamerad Google … und wenn Sie dort nicht fündig werden …

… dann besuchen Sie uns einfach mal in unserer Internet-Kanzlei

… oder …

… nutzen Sie die effiziente Online-Konferenz für die Kommunikation …

… oder sie greifen einfach ganz klassisch zum Smartphone oder Telefonhörer … denn sie können mit uns auch reden, schließlich sind wir keine Roboter:

Internet-Kanzlei:  01579 – 2366077

Kernarbeitszeit: Montag bis Freitag  10 -15 Uhr 

außerhalb dieser Zeit erfolgen Termine auf Vereinbarung

Privat:  0170 – 4171122

… für Mandanten/innen & Geschäftspartner gestattet …

… denn wie sagte schon Verona die Kluge … da werden sie geholfen … und sie weiß wovon sie spricht, denn sie hat ihr Schäfchen bereits im Trockenen …

Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie selbst entscheiden, ob Sie nur essentielle Cookies zulassen möchten oder alle Cookies. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen